Leserbrief

Beiträge zum Thema Leserbrief

Symbolbild

Nach Leserbrief
Klärendes Gespräch zwischen Arzt und wochenblatt-Redaktion

In einem Leserbrief in der Ausgabe 2020/45 vom 4. November (Seite 12) fragte ein Leser in der Überschrift „Eckentaler Hausarzt ein Verschwörungstheoretiker?“. Der namentlich nicht genannte (aber der Redaktion bekannte) Verfasser beschrieb seine Verunsicherung über öffentlich dargestellte Weltanschauungen des (ebenfalls nicht genannten) Arztes und fragte, wie andere Leser dazu stehen. Nach der Veröffentlichung erreichten die Redaktion viele Zuschriften, positive wie negative, außerdem wurden...

  • Eckental
  • 18.11.20
  • 473× gelesen
Den Zettel fand Roland Meier in seinem Briefkasten.

Leserbrief
"Stille Post"

Lieber anonymer Postbote! Ja DU bist gemeint. Dieser Tage hast DU mir eine anonyme Nachricht in den Briefkasten gesteckt (siehe Foto). Diese nachträglichen Urlaubsgrüße treffen sehr verspätet ein. War es etwa verboten, im August ein paar Tage wegzufahren, um sich etwas zu erholen? (Ich war nicht am „Ballermann“!!) Ich informiere mich, hinterfrage, denke, handle selbstbestimmt und verantwortungsvoll, auch um meine Mitmenschen in dieser schwierigen Zeit nicht zu gefährden. Angst...

  • Eckental
  • 17.11.20
  • 344× gelesen

Leserbrief
Ärger, Wut und Frust über unehrlichen Finder

Ich habe am 02.11.2020 zwischen 6 und 6.30 Uhr auf dem Parkplatz vom Beck/Rossmann meinen Geldbeutel mit 450 € und meinen kompletten Karten (Perso, Führerschein, EC Karte etc.) verloren. Mir ist es erst 2 Stunden später aufgefallen als ich zum einkaufen wollte, ich fuhr zum Beck und zum Rossmann um zu fragen ob es abgegeben wurde, leider nein. Ich ahnte schon schlimmes. Auf der B2 Richtung Brand habe ich es gefunden, komplett zerstört, alle Karten drinnen aber das Geld wurde entwendet. Ich...

  • Eckental
  • 11.11.20
  • 175× gelesen

Leserbriefe
Reaktionen auf den Leserbrief "Eckentaler Hausarzt ein Verschwörungstheoretiker?"

Zuschriften zum Leserbrief mit der Frage „Eckentaler Hausarzt ein Verschwörungstheoretiker?“ in der Ausgabe 45, Seite 12. Wo bleibt die Menschlichkeit? Mit Erschrecken haben wir im Leserbrief „Eckentaler Hausarzt ein Verschwörungstheoretiker?“ Woche 45, feststellen müssen, dass die Rufschädigung eines Arztes hier öffentlich abgedruckt wird! Wo ist in dieser verrückten Zeit die Menschlichkeit geblieben? Gott sei Dank gibt es verschiedene Ärzte, die alle auch Menschen mit verschiedenen...

  • Eckental
  • 11.11.20
  • 605× gelesen
Dieses Foto wurde dem Buch "Gärten des Grauens" von Ulf Soltau, erschienen bei Eichborn, entnommen.
2 Bilder

Leserbrief
Umweltsünden in Eckental - "Gärten des Grauens": Schottergärten nehmen zu

Während in Baden-Württemberg Schottergärten auf Privatgrundstücken mittlerweile verboten sind und auch Erlangen, als erste bayerische Stadt, ein Verbot von solchen „Gärten des Grauens“ für Neu- und Umbauten verabschiedet hat, nehmen diese in Eckental immer mehr zu. Der Leser weiß von sich aus, welche Flächen durch Straßen- und Wohnungsbau, die Industrie usw. versiegelt werden, umso schlimmer ist es, mitanzusehen, dass auch private Hausbesitzer zunehmend dazu beitragen. Man muss sicher auch...

  • Eckental
  • 05.11.20
  • 273× gelesen
Sorgen um die Zukunft der Kita: Zwischen dem Markt Eckental (mit dem Angebot, wie in Eckenhaid und Eschenau ein neues Gebäude zu errichten) und der katholischen Kirchenstiftung „Kreuzerhöhung“ Stöckach-Forth als Träger der Einrichtung konnte man bisher noch keine Einigung erzielen.

Leserbrief
Elternbeirat KITA St. Kunigund: Offensive für Neubau

Am 26. Oktober fand in der Kindertagesstätte St. Kunigund die erste öffentliche Elternbeiratssitzung für das Jahr 2020/21 statt. Neben dem neu gewählten Elternbeirat unter Leitung der 1. Vorsitzenden Katja Haas nahmen auch für das KITA-Team Birgit Grünefeldt-Car und Daniela Babka teil. Das Hauptthema der Sitzung war natürlich der Neubau der geplanten Kindertagesstätte St. Ku- nigund, der leider seit langem ins Stocken geraten ist. Nachdem nun nach bereits getätigten Investitionen für...

  • Eckental
  • 03.11.20
  • 126× gelesen

Leserbrief
Dank an Vogelbeobachter

Ein Leserbrief zum Artikel „Sensationelle Beobachtungen in der Vogelwelt“ in der Ausgabe 44/S.39. Wie jede Woche, lesen wir auch heute wieder mit Interesse undFreude unser wochenblatt. Besonders erfreut waren wir in dieser Ausgabe über den Bericht der beiden „Vogeljäger“, die Herren Deckart und Hufnagel. Doch stellen wir fest, dass den beiden Spezialisten unser Kohlmeisen Pärchen, das in diesem Jahr zwei Mal im Garten gebrütet hat, durch die Lappen gegangen ist. Und das bei dieser technisch...

  • Eckental
  • 03.11.20
  • 42× gelesen

Leserbrief
Eckentaler Hausarzt ein Verschwörungstheoretiker?

Dass mein mir persönlich sehr sympathischer Hausarzt Anhänger alternativer Heilmethoden ist, weiß ich. Dagegen ist ja, sofern man dieser Behandlungsrichtung Glauben schenkt, auch nichts einzuwenden. Ebenfalls bekannt ist mir, dass er dem Thema Impfen kritisch gegenüber steht. Auch darüber kann man natürlich diskutieren. Als abenteuerlich habe ich bisher seinen Glauben an die Theorie der Chemtrails empfunden, dem Versprühen von Chemikalien durch Flugzeuge zur Beeinflussung der Bevölkerung. Den...

  • Eckental
  • 03.11.20
  • 4.018× gelesen
Berge von alter Kleidung türmen sich vor den Altkleidercontainern am Edeka in Igensdorf.

Leserbrief
Chaos am Altkleidercontainern

„Ach herrje, was ist denn hier passiert!?“ war mein erster Gedanke, als ich vor einem Supermarkt in Igensdorf anhielt und sich mein Blick auf das Chaos, welches Unbekannte an den Kleidersammelcontainern hinterlassen hatten, richtete! Mein zweiter Gedanke war: wer tut so etwas und warum! Möchten diese Menschen diese Haufen von uneingepacktem größtenteils unbrauchbarem „Müll“ vor ihrer eigenen Haustür liegen haben?! Ich wünsche mir, dass die Verschmutzer das hier lesen und ihren Unrat wieder...

  • Igensdorf
  • 19.10.20
  • 108× gelesen

Leserbrief
Neuer Spielplatz in Kalchreuth

Ein großes Lob an die Gemeinde Kalchreuth für den tollen neuen Spielplatz „auf der Höhe“. Auch viele Heroldsberger Familien trifft man dort. Besonders der Fahrradtrack übt eine große Anziehungskraft aus. Leider ergibt sich infolge der gemeinsamen Nutzung des letzteren durch alle Altersgruppen vom 2-jährigem auf dem Laufrad bis zur Jugendlichen mit dem BMX-Bike ein erhebliches Unfallrisiko - trotz prinzipiell guter gegenseitiger Rücksichtnahme. Im Gespräch, auch mit unseren Kindern, kam uns...

  • Kalchreuth
  • 06.10.20
  • 97× gelesen

Leserbrief
Leserbief zum Artikel „Gemeinderat Kalchreuth ist sich einig“ in der Ausgabe 40

Raserei ist in der Adam-Kraft-Straße nicht in erster Linie das Problem. Es ist vielmehr die Masse der durchfahrenden Autos, die Anwohnern der engen Wohnstraße ein gehöriges Stück Lebensqualität raubt. Verantwortlich dafür ist die Gemeinde, die mit der eingeführten Einbahnregelung für eine Verkehrsverlagerung gesorgt hat (und das allgemein im Ort wachsende Verkehrsproblem nicht in den Griff bekommt). So ist die Adam-Kraft-Straße mutwillig in eine Durchgangsstraße umgewandelt...

  • Kalchreuth
  • 06.10.20
  • 32× gelesen

Leserbrief
Zur Lesung aus dem Koran und der Bibel in Heroldsberg

Ein Leserbrief zur Lesung aus dem Koran und der Bibel im Rahmen der Interkulturellen Woche am Dienstag, 29. September, in der voll besetzten St. Matthäus Kirche Heroldsberg. Lieber Anders-als-ich-denkender, ich bin nun einig Zeit in mich gegangen und habe so manche Erklärung gesucht. Ich finde kein Argument, ich finde keine Sichtweise, ich finde keinen einzigen Ansatzpunkt, der mir dein Verhalten in irgendeiner Weise nahebringen kann. Das es möglich ist, dass Muslime in einer christlichen...

  • Eckental
  • 06.10.20
  • 84× gelesen

Leserbrief
Rauchende Jugendliche am Spielplatz

Auf dem Spielplatz Grundschule Eckenhaid saßen am Sonntag, 20. September, vier bis fünf Jugendliche, darunter ein Junge, rauchend in der großen runden Schaukel. Nach fast zwei Stunden verließen sie den Spielplatz. Meine Enkelkinder konnten jetzt endlich die Schaukel benutzen und ich musste vorher die Zigarettenschachtel und die Kippen einsammeln. Ich war zornig und enttäuscht über die Gleichgültigkeit der Jugendlichen. Elisabeth Segl

  • Eckental
  • 06.10.20
  • 63× gelesen

Leserbrief
Menschlichkeit ade im Recyclinghof Eckental?

Bei den Kontrollen durch zwei Wachen am Eingang des Recyclinghofes erinnert man sich an das Passieren von West-Berlin nach Ost-Berlin. Der Inhalt vom Auto wird genau kontrolliert. Aber keiner der Wachen ist bereit, der alten Frau zwei Säcke Komposterde ins Auto zu heben. „Es ist verboten zu helfen, weil man dabei nicht zwei Meter Abstand einhalten kann“, kam als Begründung. Auf der Seite des Hofes, wo die Säcke lagern, waren keine Leute unterwegs. Man hätte sehr gut zehn Meter zwischen dem...

  • Eckental
  • 06.10.20
  • 89× gelesen
Dieter Gleiß hat seine neue gelbe Tonne kurzerhand umfunktioniert.

Leserbrief
Die neue gelbe Tonne

Mit Einführung der neuen Tonne wird es sicherlich weniger Müll geben, welcher lose durch die Straßen weht. Die Optik unserer Straßenbilder wird für den Zeitraum der Müllabholung ordentlicher und es müssen keine gelben Säcke mehr produziert werden. Jeder Haushalt bekommt nun mindestens eine Tonne, welche 14,5 kg wiegt. Diese Masse entspricht 992 gelben Säcken. Die grundsätzliche Frage warum wir Säcke oder die Tonne benötigen, liegt nicht am eigentlichen Müll, sondern an uns. Muss es denn...

  • Igensdorf
  • 17.09.20
  • 75× gelesen

Leserbrief
Pädagogisch sinnvoll oder dreiste Vertuschung des Lehrermangels?

Als Vater einer Tochter in der ersten Klasse der Grundschule Forth bin ich enttäuscht und besorgt. Warum, das möchte ich in diesem Leserbrief aufzeigen. Den Eltern der künftigen Erst- und Zweitklässler an den Grundschulen in Forth und Brand wurde kurzfristig in einem Elternbrief mitgeteilt, dass die Schulen für das nächste Schuljahr eine Jahrgangsmischung der Klassen 1 und 2 einführen wollen. Dagegen gab es Widerspruch und große Bedenken in der Elternschaft. Ein Gespräch mit dem Schulleiter...

  • Eckental
  • 21.07.20
  • 258× gelesen

Leserbrief
Können Bäume fühlen?

Bäume sind atmende Lebewesen mit Haut, Adern, Kreislauf und Nerven. Sie können Schmerzen empfinden und sich freuen. Cleve Backster hat bei seinen Forschungen circa 1966 Elektronen an Pflanzen befestigt und dadurch messen können, dass sie auf Anbrennen und Schneiden genau die gleichen Signale zeigen wie Menschen bei Angst und Schmerz. Sie reagieren auch, wenn in der Nähe anderen Pflanzen, Tieren, Insekten oder Menschen Leid zugefügt wird. Sie reagieren auf Unfälle, Schmerzen und Aufregungen, die...

  • Eckental
  • 23.06.20
  • 64× gelesen

Leserbrief
Verkehrswende in weiter Ferne ...

... ist der erste Gedanke, der mir kommt, wenn ich von einem „Parksystem mit dynamisch elektronischen Anzeigetalfeln und Informationshinweisen“ wegen „Parkplatznot im Paradies“ im beschaulichen Weißenohe lese (letztes wochenblatt, Seite 35). Das idyllische, kleine, ländliche Dorf mit der schönen Klosterbrauerei, das wohl von vielen Auswärtigen, die mit dem Auto kommen, als Ausgangspunkt u.a. für Wanderungen ins Lillachtal auserkoren wird. Genau das - ein Paradies - wäre es dann nämlich nicht...

  • Eckental
  • 23.06.20
  • 110× gelesen

Leserbriefe
Bewegung im Eckentaler Gemeinderat

In der Ausgabe 23/24 vom 3. Juni berichtete das wochenblatt vom Austritt des Eckentaler Marktgemeinderates Gerhard Wölfel aus der CSU-Fraktion. Er hat seine Entscheidung in einer Anzeige in der gleichen Ausgabe begründet. Vorausgegangen war die Besetzung der Positionen des 2. Bürgermeisters mit Reinhard Zeiß (CSU) und des 3. Bürgermeisters Felix Zosel (UBE) sowie der Rücktritt von Andrea Felser-Friedrich als Schriftführerin des CSU Ortsverbandes. Zu diesem Thema äußern sich die CSU- und...

  • Eckental
  • 17.06.20
  • 428× gelesen

Leserbrief
Zu: Radfahren in Heroldsberg

Der Meinung, dass Radfahren in Heroldsberg besonders riskant ist, kann ich mich nicht anschließen. An den Vorschlag, dass gestrichelte weiße Leitlinien auf beiden Fahrbahnseiten für mehr Sicherheit der Radler sorgen, glaube ich nicht. Eher werden sie Verwirrung bringen. Und die Personen, die mit ihren Rädern auf den Gehwegen unterwegs sind, sind in der Mehrzahl wohl solche, die vom Straßenverkehr schon etwas überfordert sind. Wir würden sie deshalb, falls die Markierung käme, weiterhin auf den...

  • Heroldsberg
  • 25.05.20
  • 46× gelesen

Leserbrief
Zu: "Erste Gemeinderatssitzung – erste Enttäuschung in Eckental" von Georg Müller

Lieber Herr Müller, wie recht Sie haben! Knapp 6.000 Wählerstimmen genügen nicht, dass die eigene CSU-Fraktion geneigt ist, Gerhard Wölfel als 2. Bürgermeister vorzuschlagen. Ich finde das auch mehr als beschämend, weder christlich noch sozial. Aber was zählt der Wählerwille, wenn es die Bürgermeisterin doch lieber anders hätte? Da kann man sich schon mal über ein klares Votum des CSU-Ortsvorstands hinwegsetzen und so tun, als hätte es keinen Wahlkampf mit eindeutiger Positionierung gegeben....

  • Eckental
  • 25.05.20
  • 1.325× gelesen
Das unter Naturschutz stehende Auwald-Biotop am Bachlauf in Pettensiedel.

Leserbrief
Mehr Umweltbewusstsein bei Bauland-Erschließung

Mein Dank an die Verfasser der Leserbriefe "Fehlende Hecken" und "Baumschnitt" in den Ausgaben 20 und 21. Sie haben mir gezeigt, dass es doch noch Menschen mit Verständnis und Respekt für unsere Natur gibt. Seit über 20 Jahren lebe ich in Pettensiedel und beobachte die Veränderung der Natur durch Abholzungen mit großer Sorge. Nun ist auch noch unser Bachlauf, eines der letzten Biotope der Umgebung, betroffen. Auch hier geht es um nicht verständliche Zerstörung der sowieso nur noch spärlich...

  • Igensdorf
  • 25.05.20
  • 30× gelesen

Leserbrief
Erste Gemeinderatssitzung – erste Enttäuschung

Mit großem Schrecken musste ich dem Facebook-Post vom Wochenblatt entnehmen, dass entgegen dem Wahlergebnis nicht Gerhard Wölfel, sondern Reinhard Zeiß den zweiten Bürgermeister stellt.
 Bei der Wahlversammlung in Eschenau hatte ich noch große Hoffnung, dass Gerhard Wölfel mit seinem Team für einen echten Neuanfang sich einsetzen wird. Transparente, faire und ehrliche Politik statt Show, war das Credo seiner Kandidatur. "Mit ihr als  Bürgermeisterin wird es keine Koalition mit der UBE geben." –...

  • Eckental
  • 18.05.20
  • 621× gelesen
Seit einem Jahr wartet der planierte Platz am Haidberg auf eine sinnvolle Nutzung.

Leserbrief zum Platz im Wald am Haidberg
Sinnlos plattgewalzt?

"Sicher fragen Sie sich, für was diese planierte Fläche vorgesehen ist? Hier werden künftig Hackschnitzel für umweltrfeundliche Holz-Pellets-Heizung gelagert..." So stand es auf zwei links und rechts angebrachten Zetteln neben diesem plattgewalzten Gelände nach der Autobahnbrücke Nürnberg-Nord Richtung Haidberg im Sebalder Reichswald. Das war bereits letztes Jahr. Bis heute bin ich bereits zig-mal an dem Platz vorbeigekommen, eine Nutzung in irgendeiner Form ist nicht zu erkennen. Kein...

  • Heroldsberg
  • 15.05.20
  • 86× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.