wochenblatt

Beiträge zum Thema wochenblatt

Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
Irritierende Narretei

Sie wer’n lachen, aber eigentlich ist es ganz leicht, die irritierende Weltlage mal einen Moment lang zu verdrängen. Man braucht nur eine neue Schreckensmeldung. So wie in den 1990er Jahren der grausige Gefrierbrand durch die Tiefkühlbeutelwerbung geisterte, bewegt in diesen Tagen eine biblische Plage die Gemüter: Der apokalyptische Blütenstaub. Wenigstens steckt da keine Verschwörung dahinter und kein Aggressor, sondern die gute alte Mutter Natur. Und angeblich der Fichtenwald, so genau kenne...

  • Eckental
  • 18.05.22
  • 6× gelesen
Am 2. Mai wurde die neue Lose-Waren-Halle für Dünger und Futtermittel vorgestellt. Auf 450 qm können hier 1450 to Schüttgut gelagert werden.

So stand's im wochenblatt vor 40 Jahren
Ein neuer Raiffeisenmarkt entsteht

Die neue Schüttgut-Halle in Eschenau, die der Raiffeisen-Markt vor 40 Jahren vorstellte, war eine Sensation. Nun konnte man große Mengen Futtermittel und Dünger lagern und komfortabel be- und entladen. 1982 konnte sich wohl niemand vorstellen, dass diese Halle 30 Jahre später als Jugendzentrum "Gleis 3" eine zweite Bestimmung erhält. Heute stellt das Jugend- und Familienzentrum einen gesellschaftlichen und kulturellen Mittelpunkt in Eckental dar.

  • Eckental
  • 18.05.22
  • 53× gelesen
Architekt Weber übergibt den Schlüssel der neuen Hauptschule Eckental bei der Einweihungsfeier an Bürgermeister Hänfling.

So stand's im wochenblatt vor 40 Jahren
Einweihungsfeier der Hauptschule Eckental

Gerade erst wurde die Dreifach-Turnhalle nach einer Generalsanierung wiedereröffnet (siehe letzte Ausgabe des wochenblattes vom 4. Mai). Ziemlich genau 40 Jahre zuvor wurde die nagelneue Eckentaler Hauptschule samt Turnhalle feierlich eingeweiht, worüber 1982 im wochenblatt ausführlich berichtet wurde.

  • Eckental
  • 11.05.22
  • 55× gelesen

Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
Sonderkulturbeauftragter

Sie wer’n lachen, aber meine Kompetenz umfasst nicht bloß Gschmarri, sondern auch seriöse Themen. Somitz auch die Beurteilung dessen, was Reporter so treiben. Zum Beispiel in der Zeitung unter der Überschrift "Blühende Plastiklandschaften". Ein großes Foto eines folienbedeckten Feldes im Knoblauchs­land. Die eine Hälfte des Beitrags rechnet vor, welche gewaltigen Mengen an Plastik in der Landwirtschaft eingesetzt werden. Die andere Hälfte vertieft sich alarmierend in Gefahren, die von...

  • Eckental
  • 11.05.22
  • 11× gelesen

Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
Alternative Fakten

Sie wer’n lachen, aber die rhetorischen Auswürfe vom Putins Wladimir in Moskau und die vom Trumps Donald (ehem. Washington) sind eine Fundgrube für die schreibende Zunft. Vor dem einen haben wir erstmal Ruhe, vor dem anderen leider gar nicht. Jedenfalls eröffnen sie uns ganz neue rhetorische Möglichkeiten. Wenn ich mich beim Einparken verschätze und mit dem Kotflügel auf dem Nachbarauto einen beherzten farblichen Akzent setze, dann ist das kein Unfall mehr, sondern eine fahrerische...

  • Eckental
  • 04.05.22
  • 5× gelesen

Leserbrief
Ein denkwürdiger Besuch am Recyclinghof

Ich weiß nicht, ob ich der einzige Nutzer des Recyclinghofs in Eschenau bin, der schlechte Erfahrungen hat, was das Verhalten einiger Mitarbeiter dieser Einrichtung betrifft. Vorstellen, dass es noch andere betrifft, könnte ich mir schon! Unlängst wollte ich einige Gegenstände zu besagtem Recyclinghof bringen. Aus Erfahrung wusste ich, dass man dem Mitarbeiter des Recyclinghofs an der Einfahrt mitteilen muss, was und in welcher Menge man entsorgen möchte. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich zwei...

  • Eckental
  • 04.05.22
  • 83× gelesen

So stand's im wochenblatt vor 40 Jahren
Eckentaler Lesefutter im Jahr 1982

1982 war die Eckentaler Gemeindebücherei, wie wir sie heute kennen, noch Zukunftsmusik. Es vergingen noch lange 14 Jahre, bis die Einrichtung am Rathausplatz eröffnet werden konnte. Bis dahin konnten sich die "Leseratten" in den beiden Leihbüchereien in den Ortsteilen Eschenau und Forth mit Lesefutter versorgen.

  • Eckental
  • 27.04.22
  • 9× gelesen

Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
Im Dunkeln gegen Putin

Sie wer’n lachen, aber wenn‘s jetzt heißt, wir brauchen Ideen zum Energiesparen, kann man feststellen, dass der Markt Igensdorf schon lange Strom spart. Dort ist nämlich nachts die Straßenbeleuchtung aus. Das hat auch ein Bekannter wieder mal festgestellt, der mir von einem kleinen Schreckmoment erzählt hat. Nach einem Abend in unterhaltsamer Runde hat er sich zu Fuß auf den Heimweg gemacht. Nur um wenige Ecken und, weil‘s schön war, erst nach dem Abschalten der Beleuchtung. An der letzten,...

  • Eckental
  • 27.04.22
  • 16× gelesen

Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
Rumeiern

Sie wer’n lachen, aber kaum ein Lebensmittel prägt die Sprache so wie das Ei. Natürlich können wir uns durchwursteln oder es ist uns wurst, wenn‘s durcheinandergeht wie Kraut und Rüben. Manches ist nicht Fisch noch Fleisch, wir sollen Äpfel nicht mit Birnen vergleichen, keine Tomaten auf den Augen haben und unseren Senf dazugeben. Der dümmste Bauer erntet die größten Kartoffeln, der Apfel fällt nicht weit vom Stamm und bevor man die Flinte ins Korn wirft, kann man abwarten und Tee trinken. Wir...

  • Eckental
  • 13.04.22
  • 8× gelesen

So stand's im wochenblatt vor 40 Jahren
Friedensinitiative Eckentaler Bürger

Führt der Weg in eine friedliche Zukunft nur über mehr Aufrüstung? Brauchen wir dazu wirklich noch mehr Atomraketen? Ist die Masse unserer Mitbürger dem Rüstungswahnsinn schon so verfallen, daß sie das tödliche Wettrüsten nicht beeindruckt sondern dieser Apokalypse so sehr gleichgültig gegenübersteht? Diese Fragen standen über dem Friedensfest der Eckentaler Initiative. Unter dem Motto "Frieden durch Entspannung und Abrüstung - in Ost und West" wurde den Zuhörern in der Mehrzweckhalle ein...

  • Eckental
  • 13.04.22
  • 24× gelesen

Leserbrief
Leserbrief zur Ausgabe vom 6.4., Seite 17

Wir zeigen Zivilcourage und machen uns mit unserem Leserbrief u. a. "Appell an Hundebesitzer" angreifbar, in dem wir unseren Namen veröffentlichen lassen. Sehr verärgert sind wir über den anonymen Leserbrief, der sich auf unseren bezieht, da er aus dem Hinterhalt geschrieben wurde, und von der Redaktion dann auch noch veröffentlicht wird. Das mindeste wäre gewesen, die Initialen zu veröffentlichen wie es in den Regeln für Leserbriefe nachzulesen steht. Nichtsdestotrotz stimmen wir dem...

  • Eckental
  • 13.04.22
  • 39× gelesen

Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
Alles von Relevanz

Sie wer’n lachen, aber diesmal ist die Überschrift mal nicht ausgedacht, sondern nur ausgeliehen. Vom Deutschlandfunk, der damit für sein Programm wirbt. Sie beschreibt das Dilemma der Medien in diesen Zeiten. Was ist relevant? Wir haben Krieg, Klima und Corona. Soll man sich jetzt damit befassen, dass bei einer "mitreißenden Auslosung mit einigen der größten Stars der Fußball- und Unterhaltungsbranche" die Gruppen der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Katar 2022™ gezogen wurden? Eher nicht, auch...

  • Eckental
  • 06.04.22
  • 8× gelesen
2 Bilder

Leserbrief
Tomatenopfer? Lieber spenden als verschwenden

Seit mehreren Wochen werden an jedem Wochenende kleine Tomaten an der Ampelkreuzung der Umgehung nach Brand ausgeleert. Der aufmerksame Spaziergänger hat bereits bemerkt, dass die Tomaten sich wöchentlich auf wundersame Weise "erneuern". Lieber Tomatenverstreuer - bitte spende die Tomaten doch lieber als sie zu verschwenden! U. Fröhlich, Eckental

  • Eckental
  • 06.04.22
  • 72× gelesen

So stand's im wochenblatt vor 40 Jahren
Vorbeugen ist besser als Löschen

Neuer Zuschuß zur Brandverhütung Die von der Bayer. Versicherungskammer verwaltete Bayer. Landesbrandversicherungsanstalt hat dem Markt Eckental zum Bau des Feuerwehrgerätehauses im Ortsteil Forth einen weiteren Zuschuß in Höhe von 5.280,-DM gewährt. Mit einem bereits im Mai 1981 erhaltenen Zuschuß in Höhe von 4000,-DM beläuft sich nun der Gesamtzuschuß für dieses Objekt auf 9.280,-DM. Am 31.3.1982 überreichte der Leiter des Brandversicherungsamtes Erlangen, Techn. Amtsrat Helmut Müller, im...

  • Eckental
  • 06.04.22
  • 13× gelesen

So stand's im wochenblatt vor 40 Jahren
50 Jahre, 25 Jahre und Beginn einer Seelsorger-Laufbahn

Geistlicher Rat Hippacher, Pfr. in Ruhe, und Pfarrer Adolf Schrenk feierten ihre 50- u. 25-jährigen Priesterjubiläen. Ein Festgottesdienst und Pfarrfamilienabend gaben am 19.3. in Forth diesem Ehrentag den würdigen Rahmen. Die Kirchengemeinde Stöckach-Forth spendete ihrem Pfr. Schrenk zu diesem Anlaß eine Wallfahrt ins Heilige Land. Die Kirchengemeinden im wochenblatt-Land waren für viele Pfarrerinnen und Pfarrer Stationen ihres Berufslebens, für manche begann oder endete die aktive Zeit als...

  • Eckental
  • 30.03.22
  • 45× gelesen

Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
Teurer Euro, rollender Rubel

Sie wer’n lachen, aber jetzt scheinen alle durchzudrehen. Zum Beispiel im Supermarkt: Was treiben die Leute, die das ganze Speiseöl wegkaufen (aber nur das billige), mit dem Zeug? Schütten sie es in ihren Dieseltank? Wenn man im wochenblatt-Land lebt und arbeitet, also nicht zig Kilometer pendeln muss, kommt man mit den teuren Spritpreisen einigermaßen zurecht, finde ich. Trotzdem verstehe ich nicht die Angst vieler Politiker, dass auch ein böser SUV-Fahrer von einer zeitweiligen Steuersenkung...

  • Eckental
  • 29.03.22
  • 18× gelesen

Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
Programmhinweis

Sie wer’n lachen, aber wenn alle nur über Klima, Corona und Krieg reden, dann muss halt der Hans den Blick auf die Kultur lenken. Kultur braucht Raum. Das war schon bisher schwer genug, wie man in Igensdorf sehen kann. Da hat man sich mit der Sanierung der Lindelberg-Kulturhalle verzettelt, die Kostenprognosen stiegen schneller als heute der Spritpreis, ein Baustopp wurde verhängt und wieder aufgehoben. Die Frage, ob sich eine Kommune – neben alle Pflichtaufgaben – eine Halle für weit über 1000...

  • Eckental
  • 23.03.22
  • 7× gelesen

So stand’s im wochenblatt vor 40 Jahren
Second-Hand-Basare

Second-Hand-Basare waren 1982 noch Sache der Volkshochschule in Eckental und jedes Mal, wenn sie stattfanden, ein Ereignis. Heute, 40 Jahre später, findet ja beinahe in jedem Kindergarten und an jeder Schule ein derartiger Trödelmarkt statt.

  • Eckental
  • 23.03.22
  • 39× gelesen

Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
Sprachsalat

Sie wer’n lachen, aber heutzutage muss man beim Lesen, bevor man sich mit dem Inhalt befasst, erstmal entscheiden, mit welcher Sprache man es zu tun hat. Das Englische ist ja omnipräsent. Statt zu entspannen müssen wir chillen, Geschehnisse (also Events) sind nicht mehr unheimlich oder gruselig, sondern spooky. Mir soll‘s recht sein, auch wenn der Sprachsalat manchmal an den Turmbau zu Babel erinnert (Gen 11, 1-9), n‘est-ce que pas? Es gibt ja in den Shops auch keinen Schlussverkauf mehr,...

  • Eckental
  • 16.03.22
  • 8× gelesen

Leserbriefe
Fortsetzung der Pandemie mit den Mitteln der Politik

Die Bundesregierung hat während der ersten zwei Jahre der Pandemie stets auf bundeseinheitlichen Regeln bestanden, an die sich die Länder dann jeweils deswegen nicht gehalten haben, weil die Infektionslage von Land zu Land mitunter sehr verschieden war. Erst jetzt, da die Infektionszahlen in allen Bundesländern dank verfehlter Politik einheitlich auf Katastrophen-Niveau gestiegen sind, will die Bundesregierung nahezu alle Schutzmaßnahmen aufheben und die Verantwortung an die Länder delegieren....

  • Eckental
  • 16.03.22
  • 70× gelesen

Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
Aus der Fragewanne

Sie wer’n lachen, aber ich muss etwas beichten. Am Wochenende habe ich ein warmes Wannenbad genommen. Doch in diesen Zeiten wird die Badewanne zur Fragewanne, denn schwere Gedanken ziehen einen unter Wasser. Vorangegangen war ein Tag voller Verrichtungen, die sich halt so ansammeln im nicht-urbanen Lifestyle: Sturmschäden beheben und Garten herrichten (oder damit beginnen), Brennholz für die Woche vorbereiten, Glossentext anfangen und verwerfen, Türen schmieren, dies und das. Ich hätte dann...

  • Eckental
  • 09.03.22
  • 14× gelesen

Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
Klare Ansage

Sie wer’n lachen, aber Sprache ist manchmal ganz schön schwierig. Auch im Radio. Da höre ich beim Autofahren gerne mal rein, ohne auf den Sender zu achten. Neulich geriet ich unvermittelt in eine verblüffende Nachrichtensendung mit erfreulich klaren Sätzen. Der Sprecher artikulierte langsam und deutlich. Eigentlich schon überdeutlich. Das empfand ich als angenehm in diesen Tagen, im unübersichtlichen Verkehr. Am Ende stellte sich raus: Das war "Nachrichtenleicht" im Deutschlandfunk, ein Format...

  • Eckental
  • 02.03.22
  • 6× gelesen

Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
So ein Gaudi

Sie wer’n lachen, aber bei der BR-Faschingsgaudi aus Veitshöchheim waren auch Beiträge dabei, bei denen einem das Lachen gleich wieder vergehen kann. Damit meine ich nicht die zahlreichen Späße, die sich aus dem Umgang mit Essgewohnheiten speisen: Übergewichtige Frauen leben länger als die Männer, die sie darauf hinweisen. Über Gewicht redet man nicht, Übergewicht hat man. Ich bin ja keine Garde… gottseidank, das wär‘ ja Elefantenballett. Wenn die Wurst so dick ist wie das Brot, ist es wurst,...

  • Eckental
  • 23.02.22
  • 19× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.