Tierschutz

Beiträge zum Thema Tierschutz

Wölfe
Die Rückkehr der Wölfe?

Wölfe gelten bei vielen von uns als gefährlich, da sie Raubtiere sind und in Märchen als böse und gefährliche Tiere angesehen werden. Darüber hinaus könnten Wölfe Schafe von Bauern reißen. Viele Experten haben allerdings erklärt, dass Wölfe sich für Menschen überhaupt nicht interessieren, weil wir Menschen für sie zum einen keine Beutemöglichkeit darstellen und zum andern nicht als Rivalen angesehen werden. Hinzu kommt auch, dass sie sehr scheu sind und sich zurückziehen, wenn sie Menschen...

  • 05.08.21
  • 85× gelesen
Symbolbild

LBV begrüßt die Regelung
Böllerverbot schützt Vögel an Silvester

Weniger Gefahren für die Natur durch Verkaufsverbot von FeuerwerkDa der Verkauf von Feuerwerk dieses Jahr verboten ist, wird der Jahresabschluss 2020 für die Natur in Bayern ruhiger ausfallen als in den vergangenen Jahren. Der Naturschutzverband LBV begrüßt, dass dieses Silvester keine Raketen in den Himmel aufsteigen werden, denn so bleibt vielen Tieren eine kraftraubende Störung erspart. „Die lauten Geräusche der Raketen und Böller schrecken Tiere auf, die dann bei ihrer Flucht wertvolle...

  • Eckental
  • 17.12.20
  • 89× gelesen

Frohe Weihnachten!
Wie man alle Menschen satt bekommen könnte

Wer sich ein friedvolles Weihnachten wünscht, sollte bei seiner Ernährung anfangen. Anlässlich der besinnlichsten Zeit des Jahres möchte ich Sie an folgendes erinnern: Es gibt kein tierisches „Produkt“ ohne Tierleid. Ich werde jetzt nicht anfangen, den Fleischkonsum in den Industrieländern zu kritisieren. Ich bin dessen überdrüssig, und zum Glück haben inzwischen fast Alle gemerkt, dass die Fleischindustrie widerwärtig ist. Tiere werden brutal gequält, Arbeitskräfte ausgebeutet und die Umwelt...

  • Eckental
  • 05.12.20
  • 205× gelesen
Symbolbild

Illegale Kracher in Großgeschaidt sichergestellt
Polenböller im Küchenschrank

Im Rahmen eines Durchsuchungsbeschlusses des Amtsgerichtes Nürnberg, wurde in einer Wohnung in Großgeschaidt bei einer jungen Frau unter anderem drei sogenannte „Polenböller“ festgestellt. Diese befanden sich in einem Küchenhängeschrank und waren frei zugänglich. Die pyrotechnischen Gegenstände waren nicht konformitätsbewertet und hatten auch keine CE-Kennzeichnung durch das BAM. Die Böller wurden sichergestellt. Strafverfahren wegen Sprengstoff Die junge Frau erwartet nun ein Strafverfahren...

  • Heroldsberg
  • 13.12.19
  • 697× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.