Vogelschutz

Beiträge zum Thema Vogelschutz

Herr Haas vom Bund Naturschutz beringt eines der vier Turmfalkenküken.

Bund Naturschutz Heroldsberg
Vogelschutz am Kirchturm von St. Matthäus in Heroldsberg

In einer Schießscharte an der Nordseite wurde vor einigen Wochen ein Gelege mit fünf Eiern gesichtet – merkwürdigerweise nicht im für die Falken vorgesehenen Nistkasten. Dieser wurde von ihnen als „Vorratskammer“ benutzt. Dort wurden später jedoch noch zweimal hintereinander je zwei Eier gefunden. Inzwischen sind die vier Küken aus der „Vorratskammer“ geschlüpft und wurden Anfang Juli durch Sebastian Haas vom Bund Naturschutz Nürnberger Land fachgerecht beringt. Leider sind die weiteren fünf...

  • Heroldsberg
  • 19.07.21
  • 12× gelesen
Die Dohlen bleiben ein Leben lang verpaart.
3 Bilder

Brutplätze der Dohlen melden und schützen
Pastors schwarze Taube

LBV möchte Brutmöglichkeiten des gefährdeten Rabenvogels erfassen Die Dohlen brüten gerade in Gebäuden wie Kirchtürmen, Stadttoren und Burgen und versorgen schon die ersten Jungvögel. Doch unser kleinster Rabenvogel, der auch als „Pastors schwarze Taube“ bekannt ist, steht in Bayern auf der Vorwarnliste gefährdeter Arten. „Die Dohle hat, wie alle Gebäudebrüter, mit dem Rückgang geeigneter Nistplätze zu kämpfen. Nistmöglichkeiten werden bei Gebäudesanierungen oft entfernt oder im Rahmen der...

  • Eckental
  • 27.05.21
  • 11× gelesen
Eine junge Amsel wird flügge.
4 Bilder

Bitte keine falsche Tierliebe!
Befiederte Jungvögel sind nicht hilflos

Es tschilpt und tschirpt in Nistkästen, Hecken und Gebüschen. Die ersten Vogeljungen sind schon unterwegs und bald werden sich viele weitere Jungvögel aus den schützenden Nestern wagen. So erreichen den LBV derzeit zahlreiche Anfragen von ratsuchenden Tierfreunden, die vermeintlich in Not geratenen oder verlassenen jungen Vögeln helfen wollen. Der LBV rät hier erstmal: Finger weg! „Die Vogeljungen sind unerfahren und im Fliegen noch etwas ungeübt und wirken deshalb oft hilflos. Sie aufzunehmen,...

  • Eckental
  • 06.05.21
  • 28× gelesen
Ein Teichrohrsänger füttert einen Jung-Kuckuck, der es sich im Nest des viel kleineren Vogels breit gemacht hat.
3 Bilder

Kuckuck, Kuckuck, ruft’s aus dem Wald?
Kuckuck-Ruf bitte melden

14 Jahre erfolgreiche LBV-Mitmach-Aktion – frühere Ankunftszeit durch Klimawandel? Hilpoltstein, 09.04.2021 – Wenn der markante Ruf des Kuckucks erklingt, ist der Frühling in Bayern in vollem Gange. Die ersten der beliebten Vögel sind bereits wieder im Freistaat zu hören. Der LBV ruft deshalb zum 14. Mal alle Menschen in Bayern dazu auf, ihren ersten rufenden Kuckuck des Jahres zu melden. „Wir wollen mit Hilfe der gesammelten Daten herausfinden, ob sich die Ankunftszeit des Kuckucks langfristig...

  • Eckental
  • 09.04.21
  • 53× gelesen
Neben der Blaumeise stehen noch die Stadttaube, der Eisvogel, das Rotkehlchen, der Goldregenpfeifer, die Amsel, die Feldlerche, der Haussperling, die Rauchschwalbe und der kiebitz zur Wahl.

"Horch mal, wer da singt"
Abstimmung zum "Vogel des Jahres" läuft

„Frühling kommt, der Sperling piept“, sang schon Marlene Dietrich. Kaum etwas verbinden wir so sehr mit dem Frühling wie Vogelgezwitscher. Davon zeugen zahlreiche Schlager und Volkslieder. Viele gefiederte Sänger laufen rund um den meteorologischen Frühlingsbeginn am 1. März zu Höchstform auf. Auch unsere Kandidaten für den „Vogel des Jahres“ trällern im vielstimmigen Chor mit. Auslöser für die Vogelgesänge ist die zunehmende Tageslänge. „Bereits um den Jahreswechsel herum ,läuten‘ die ersten...

  • Eckental
  • 26.02.21
  • 17× gelesen
Der Star ist da.
3 Bilder

Frühlingsboten
Recht früh dran

Zum diesjährigen „Altweiberfasching” – kein Faschingsscherz! – hat dieser Star in Kalchreuth schon am 11. Februar seinen kalten Kobel bezogen. Normalerweise kommt er kurz vor Frühlingsbeginn. Eine Woche vorher waren mit einem Winterling und zwei Alpenveilchen schon vorwitzige blühende Frühlingsboten zu sehen, kurz vor der aktuellen Schnee- und Kältewelle.

  • Kalchreuth
  • 11.02.21
  • 55× gelesen
Symbolbild

LBV begrüßt die Regelung
Böllerverbot schützt Vögel an Silvester

Weniger Gefahren für die Natur durch Verkaufsverbot von FeuerwerkDa der Verkauf von Feuerwerk dieses Jahr verboten ist, wird der Jahresabschluss 2020 für die Natur in Bayern ruhiger ausfallen als in den vergangenen Jahren. Der Naturschutzverband LBV begrüßt, dass dieses Silvester keine Raketen in den Himmel aufsteigen werden, denn so bleibt vielen Tieren eine kraftraubende Störung erspart. „Die lauten Geräusche der Raketen und Böller schrecken Tiere auf, die dann bei ihrer Flucht wertvolle...

  • Eckental
  • 17.12.20
  • 89× gelesen
Andreas Wenzel (re.) und Robert Hörauf präsentieren die Nistkäste, die Sebastian Haas gefertigt hat.

Bund-Naturschutz Heroldsberg
Vogelschutzprojekt im Bereich der Kirche St. Matthäus

Es gibt wieder Neuigkeiten in Sachen Vogelschutz im Bereich der evangelischen Kirche St. Matthäus in Heroldsberg: Eigentlich ging es bisher ja darum, dem/den Turmfalken hier ein Zuhause zu bieten, was auch schon viele Jahre lang gelungen ist. Inzwischen sind allerdings einige Dohlen-Pärchen hierher gezogen und haben sich die „Wohnung“ des Falken zu eigen gemacht – dieser hat sich einen Notbehelf in einer Fensternische des Grünen Schlosses gesucht. Da Dohlen in unserer Gegend sehr selten, aber...

  • Heroldsberg
  • 11.12.20
  • 40× gelesen
Eine Amsel singt nach Kräften
3 Bilder

Wieso singen unsere Vögel nicht mehr?
LBV erklärt die derzeitige Ruhe

Es ist ruhig geworden in den bayerischen Gärten, denn die Vögel zwitschern nicht mehr so viel wie noch im Frühsommer. Den LBV erreichen aktuell viele Nachfragen von Gartenbesitzer*innen, warum zurzeit so wenige Vögel zu sehen sind. „Der nachlassende Vogelgesang ist kein Grund zur Sorge”, meint Dr. Miriam Hansbauer, Referatsleitung Artenschutz des LBV. „Wenn die Brutzeit der Vögel im Spätsommer abgeschlossen ist, gibt es keine Gründe mehr für sie zu singen.” Auch wegen der Mauser, in der Vögel...

  • Eckental
  • 02.09.20
  • 126× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.