Schon im März wird hier gepikst
Eckental erhält ein eigenes Impfzentrum

Der für viele lang ersehnte Piks wird bald auch in Eckental angeboten für alle Eckentaler, Heroldsberger und Kalchreuther.
  • Der für viele lang ersehnte Piks wird bald auch in Eckental angeboten für alle Eckentaler, Heroldsberger und Kalchreuther.
  • Foto: Uwe Rahner
  • hochgeladen von wochenblatt - Redaktion

Gute Nachrichten für alle Bürger in den Oberlandgemeinden Eckental, Heroldsberg und Kalchreuth hatte Landrat Alexander Tritthart zu Wochenbeginn zu im Gepäck. Der Landkreis Erlangen-Höchstadt wird zusätzlich zum Impfzentrum in Erlangen drei weitere sogenannte Satelliten-Impfzentren einrichten, eines davon im Eckentaler Ortsteil Eschenau in der Georg Hänfling Halle (vormals: Mehrzweckhalle). 

Kürzere Wege zur Impfung

Bisher mussten sich alle Eckentaler, Heroldsberger und Kalchreuther – so sie denn bisher überhaupt einen Termin für eine Corona-Impfung erhalten hatten – nach Erlangen in das Impfzentrum begeben, das in den ehemaligen Räumen von Sport Eisert eingerichtet wurde. Schon bald können die Bürger der drei Oberlandgemeinden ihre Impfung in einem Satelliten-Impfzentrum in Eckental erhalten, was für viele eine deutliche Erleichterung bezüglich der Anfahrt darstellen dürfte. Auch, wenn der genaue Starttermin für das Satelliten-Impfzentrum Eckental noch nicht feststeht, geht Tritthart fest davon aus, dass die schon im März der Fall sein wird.
Wie der Landrat im Gespräch mit unserer Redaktion betonte, ist vor allem die Nachricht aus dem Gesundheitsministerium, dass in Kürze wesentlich (!) mehr Impfstoff zur Verfügung stehen wird, ausschlaggebend für die Entscheidung gewesen. Außerdem könnten die Mitarbeiter der mobilen Impfteams in naher Zukunft ihre Missionen in Pflegeeinrichtungen abschließen und stünden dann für die zusätzlichen Impfzentren als geschultes Personal zur Verfügung.

Bis dahin bleibt nur der Weg nach Erlangen

Wichtig in dem Zusammenhang ist, dass die Satelliten-Impfzentren in die Organisation des Erlanger Impfzentrums mit eingebunden sind. Die Terminvergabe erfolgt weiterhin zentral. Sobald das Satelliten-Impfzentrum einsatzbereit ist, werden die Menschen jedoch nicht mehr nach Erlangen sondern nach Eckental eingeladen. Wer bis dahin einen Impftermin in Erlangen angeboten bekommt, muss diesen auf jeden Fall auch in Erlangen wahrnehmen. Hilfe dabei bieten die Gemeinden sowie die Helfende Hand im wochenblatt-Land an.

Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

46 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen