Hospizverein Eckental
Unterstützung während der Coronakrise

Vielerorts kümmern sich Hospizvereine um schwerkranke und sterbende Menschen und um deren Angehörigen. Im Moment ist es den ehrenamtlichen Hospizbegleitern aufgrund der Ausgangsbeschränkungen untersagt, Besuche bei Betroffenen in den Alten- und Pflegeheimen oder in deren privater Umgebung zu machen. Durch die anhaltende Krisensituation nehmen bei der Bevölkerung Unsicherheit und Ängste zu. Viele Alleinlebende haben nicht nur Sorge, sich mit dem Coronavirus anzustecken, sondern sie fürchten sich auch vor Vereinsamung und totaler Isolation. In diesen Fällen bietet der Hospizverein Telefongespräche mit den ehrenamtlichen Hospizbegleitern an.
In Krisenzeiten sorgt man sich unter Umständen noch mehr um seine Vorsorgeregelungen wie es in normalen Zeiten der Fall ist. Das Team des Hospizvereins hat festgestellt, dass manche Menschen im Moment Angst vor einem evtl. bevorstehenden Krankenhausaufenthalt haben und dass ihre bestehende Patientenverfügung nicht präzise genug formuliert ist, damit sie eine bestmögliche medizinische Versorgung erhalten. Auch in solchen Fällen führen speziell ausgebildete Hospizbegleiter gerne ein Telefongespräch und informieren darüber genau.
Wenn jemand den schmerzlichen Verlust eines lieben Angehörigen hinnehmen muss, bieten die ausgebildeten Trauerbegleiterinnen Hilfe beim Umgang mit der Trauer an. Trauernde fühlen sich oft alleingelassen und von der Umwelt nicht verstanden. Gerne bieten die Trauerbegleiterinnen des Hospizvereins auch telefonische Trauereinzelgespräche an.
Man kann sich gut vorstellen, wie belastend es für jemanden und für seine Familie ist, wenn einem beispielsweise die Diagnose einer schweren Krebserkrankung mitgeteilt wird. Umso wichtiger ist es in einem solchen Fall, dass man über alle Möglichkeiten informiert wird, die hinsichtlich der Palliativ- und Hospizversorgung zur Verfügung stehen. Die Koordinatorinnen geben gerne telefonische Auskunft und informieren über das „Grüne Zimmer“ des Eckentaler Hospizvereins im Haus Phönix Gründlach in Heroldsberg, die ambulante spezielle Palliativversorgung, die Palliativstationen oder die drei Hospize in der Region Erlangen und Nürnberg. Sie erreichen den Hospizverein täglich (von Mo.-So.) von 9-20 Uhr unter Tel. 09126-2979880 oder 0173-3545904

Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

36 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen