Nachbarschaftshilfe Eckental
Pflanz-Projekt in Zusammenarbeit mit der Gemeinde

Am Rathaus haben Martina Kuck, Helmut Blessing, Joachim Kabatnik und Karl-Heinz Link als fleißige Helfer der NbH die Bauminseln mit ca. 50 Pflanzen und 341 verschiedenen Blumenzwiebeln verschönert.
  • Am Rathaus haben Martina Kuck, Helmut Blessing, Joachim Kabatnik und Karl-Heinz Link als fleißige Helfer der NbH die Bauminseln mit ca. 50 Pflanzen und 341 verschiedenen Blumenzwiebeln verschönert.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von wochenblatt - Redaktion

Die Nachbarschaftshilfe Eckental und Umgebung unterstützt mit Sylvia Robertson-Mayer des Markt Eckental u.a. die Baumpatenschaften in Eckental und organisiert mit reger Bürgerbeteiligung die Anpflanzung. Der Verein und seine Mitglieder sehen sich als Bindeglied und Hilfegeber für Interessierte.

Susanne Karateke hat einen weiteren Pflanzkübel neu bepflanzt, in Brand wurden durch Ursula Ruppert, Manfred Büttner, sowie Hannelore und Konrad Mück die Pflanz-Kübel-Patenschaften gefestigt. In Eckenhaid wurde der Dorfbrunnen bepflanzt und durch Marianne Britting und Gerda Häpp sorgfältig gepflegt. Zusätzlich hat Heike Dörr im Zentrum von Eschenau - beim ehemaligen Postamt - gleich drei Pflanzinseln gesäubert und mit neuen Pflanzen und Blumenzwiebeln bestückt. In der Nürnberger Straße soll im nächsten Jahr einen Blumenwiese angelegt werden. An der Katholischen Kirche in Forth haben Bianca Lebküchler und Anna Hübner die Baumpatenschaft übernommen. Sie haben die Grünflächen eigenständig gesäubert, bepflanzt und übernehmen die kommenden Pflegearbeiten. Die beiden Damen gehören zum „Verband starke Frauen KDFB“, der mit der kath. Kirche verbunden ist.

Bei der Auswahl der Pflanzen hat die NbH immer auf bienenfreundliche, winterharte Pflanzen, wie Sommerflieder, Hortensien, Narzissen, Tulpen, Erdbeeren, Thymian, Chrysanthemen, Ericen und Zierquitten geachtet. Die Gelder für dieses Projekt kamen aus Mitteln des Landkreises ERH. Das Ehrenamtsbüro hat Fördergelder aus dem Topf „ERH hilft zusammen“ für ein ehrenamtliches Engagement zur Verfügung gestellt. Mit dem restlichen Geld sollen neue Ideen aktivier und finanziert werden.

Viele Bürger sind bemüht, ihre Umgebung -im öffentlichen Bereich- ansprechend und attraktiv zu gestalten. Die Nachbarschaftshilfe unterstützt sie und greift ihnen wenn möglich finanziell unter die Arme.

Zu Beginn der Pandemie meldeten sich neue „Unterstützer“. Die vergangenen Monate haben gezeigt, dass die NbH verlässlich und zielorientiert das bürgerschaftliche Engagement -gerade in außergewöhnlicher Zeiten- verfolgt.

Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

43 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen