Leserbrief
Gemeinsam und MITEINANDER

Zum Leserbrief mit der Frage „Eckentaler Hausarzt ein Verschwörungstheoretiker?“ in der Ausgabe 45 vom 3. November.

„Scharfe Kritik an Bayerns Ministerpräsident Söder: Oppositionspolitiker und Kassenärzte-Chef Gassen werfen ihm vor, im Kampf gegen Corona die Bevölkerung zum Denunziantentum aufzurufen.“ (aus BR24).

Zugegeben, das Thema Corona spaltet die Gesellschaft wie nie zuvor in der Geschichte und bietet dennoch jedem die einzigartige Möglichkeit wieder mit sich selbst in Frieden zu leben. Ich möchte alle Bürger und Bürgerinnen dazu aufrufen, gemeinsam – MITEINANDER, gestärkt im Vertrauen, dass alles sich zum Guten wendet – stark aus dieser Krise hervorzugehen. Es geht hier nicht darum, wer hat Recht oder Unrecht, was ist richtig oder falsch. Wir alle wissen doch, dass wir nichts wissen – so Merkel.

Daher erscheint es nur logisch, dass es verschiedene Ansichten, verschiedene Vorerkrankungen, verschiedene Gründe für eine Maskenbefreiung, verschiedene Ängste und Sorgen und aber auch diverse Widerstände gibt – und ALLES hat seine Berechtigung und seine Anerkennung und Akzeptanz verdient. Wer glauben Sie gibt Ihnen im Notfall eine Butter, ein Stück Brot, Wasser oder reicht Ihnen schnell eine helfende Hand? In echten Notzeiten kam die erste Hilfe schon immer vom Nachbarn oder den direkten Mitbürgern – zerstören Sie nicht dieses Verhältnis!

Ich wurde mit Goethes Philosophie erzogen: Jeder kehre vor der eigenen Tür und die Welt ist sauber. Lassen Sie uns alle gemeinsam als Gemeinde zusammenhalten. Wer Angst hat, möge zu Hause bleiben, die Einkäufe bringen lassen, sich Helfen lassen – die helfenden Hände hier in Eckental sind unglaublich groß und viele! Wer aus seelischen, psychischen oder anderen Gründen das Bedürfnis verspürt auf Sozialkontakte, der möge sich im Rahmen der Verordnungen treffen.

Liebe Bürger und Bürgerinnen, helfen Sie mit Licht und Liebe in diesem schönen Ort zu verteilen, damit unser Ort ein lebenswerter Ort bleibt. Abschließen möchte ich mit den Worten von Paracelsus: „Die beste Arznei für den Menschen ist der Mensch. Der höchste Grad dieser Arznei ist die Liebe.“

Dr. Veronika Hirschinger
Kieferorthopädin

Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

50 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen