Tag der Impfung für den Landkreis Forchheim
Lassen Sie Ihren Impfschutz überprüfen

Am 7. Oktober findet im Landkreis Forchheim der Tag der Impfung statt.
  • Am 7. Oktober findet im Landkreis Forchheim der Tag der Impfung statt.
  • Foto: LRA FO
  • hochgeladen von wochenblatt - Redaktion

Impfen ist eine der wirksamsten Vorsorgemaßnahmen, um sich gegen schwere Infektionskrankheiten zu schützen. Gerade während einer Pandemie - wie wir sie derzeit mit Corona erleben - kommt allgemein gültigen Präventionsmaßnahmen zum Schutz der Gesundheit große Bedeutung zu. Neben der AHA-Regel - "Abstand-Hygiene-Alltagsmasken"- gilt dies ganz besonders für einen vollständigen Impfschutz. Durch eine Impfung schützen Sie nicht nur sich selbst, sondern auch die Menschen in Ihrem Umfeld, die nicht geimpft werden können.

Herr Dr. Thomas Fiermann, designierter 2. Vorsitzender des Ärztlichen Kreisverbandes, sagt: „Impfungen retten schlicht und einfach Leben. Eine konsequente Impfimmunisierung der Bevölkerung verhindert Krankheiten und schützt besonders gefährdete Bevölkerungsgruppen.“

Daher wird am 7. Oktober 2020 im Landkreis Forchheim das ärztliche Personal in den teilnehmenden Praxen zum Impfschutz aufklären und auf Wunsch fehlende Impflücken gleich schließen. Die Bürgerinnen und Bürger können dafür Ihren Impfpass in die Praxis mitbringen. Impfungen werden üblicherweise im Impfpass zusammenfassend festgehalten, so dass Termine für notwendige Auffrischungsimpfungen schnell erkennbar sind. Sollte der Impfpass verloren gegangen sein, können Ärzte einen neuen Impfpass ausstellen.

Impfungen regelmäßig auffrischen

Auffrischungsimpfungen bei Erwachsenen geraten leicht in Vergessenheit. Daher begrüßt Bärbel Matiaske, Geschäftsstellenleiterin der Gesundheitsregionplus im Gesundheitsamt, die Einrichtung eines „Tages der Impfung“ für alle Bürger der Gesundheitsregionplus Landkreis Forchheim. „Der „Tag der Impfung“ ist eine gute Möglichkeit, eine ausstehende Impfung nun endlich in Angriff zu nehmen. Für alle, die viel draußen unterwegs sind, sollte bspw. der Tetanus-Schutz (gegen Wundstarkrampf) immer aktuell sein und alle 10 Jahre als Kombination aufgefrischt werden. Ebenso wichtig ist auch die Kontrolle des Masernschutzes. Und es ist eine gute Gelegenheit für neu in den Landkreis zugezogene Bürger, die sich noch keinen Hausarzt gesucht haben, einen Arzt kennenzulernen.“

Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

36 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen