Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
Handarbeit

Sie wer’n lachen, aber von mir aus könnte das Herbstlaub auch liegenbleiben im öffentlichen Raum. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass es Beschwerden gibt, wenn Grünflächen zu Braunflächen und Gehwege zu Hindernis- und Rutschbahnen werden.
Daheim schaffen wir viel Laub weg, mit Rechen und Schubkarre, vieles bleibt auch liegen als wertvoller Dreck für das, was da so kreucht und fleucht. Andere, vor allem Arbeiter, die beruflich öffentlichen Raum sauberhalten müssen, nutzen Laubbläser.
Gegen die bläst man jetzt zum Angriff. Man meint, diese Arbeit brauche man sich nicht mit Maschinen zu erleichtern. Da wage ich mal die Behauptung, dass die Schubkarren der lautesten Laubbläser-Gegner nicht die meisten Betriebsstunden auf dem Buckel haben.
Als Beleg führt man das Umweltministerium an: „In der Streuschicht am Boden leben zahlreiche Kleintiere, wie Würmer, Insekten, Spinnen oder auch Kleinsäuger, die durch das Entfernen des Laubes den Lebensraum und die Nahrungsgrundlage verlieren können“. Klingt gut – aber trifft das für manuell entferntes Laub nicht genauso zu? Nur dass der Lebensraum leiser und schonender verlorengeht, um Lebensraum für Passanten zu sichern. Aber die Umweltministerin hat ja Germanistik und Politikwissenschaft studiert und war Werbe- und PR-Beraterin, da wird sie schon wissen, wie man handfeste Probleme angeht. Auf ihrem Schreibtisch liegt sicher kein Laub.
Vielleicht sollte man einfach die ganzen Bäume ins Ausland verpflanzen, so wie schon größtenteils die Industrie-, Arzneimittel- und Lebensmittelproduktion, dann wär‘s schön ruhig.
Ihr Gloss’n Hans

Autor:

Gloss'n Hans aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen