Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
Gulasch-Kanon

Sie wer’n lachen, aber um den Regenbogen komm ich nicht drum rum. Oder umhin, je nach Sprachniveau. Die Gesellschaft spaltet sich ja nicht nur in arm und reich, sondern auch in bildungsnah und bildungsfern. Und laut und leise.

Die berechtigte Forderung nach Akzeptanz und Toleranz für „andere“ geschlechtliche Orientierungen und Identitäten ist ja ziemlich laut geworden seit dem EM-Spiel gegen Ungarn.

Man wollte das Stadion in Regenbogenfarben illuminieren, durfte aber nicht. Was mich nicht wundert, denn die UEFA als Hausherrin will bei den Spielen in Budapest mit ungarischen Stellen zusammenarbeiten. Aktionen gegen gewählte Regierungen sind da nicht hilfreich, selbst wenn viele (auch ich) ein umstrittenes ungarisches Gesetz für falsch halten. Wobei ich zugeben muss, dass ich dieses nur ungenau aus kritischer Berichterstattung kenne.

Plötzlich springen alle, die in irgendwelchen Medien zu Wort oder ins Bild kommen, auf den bunten Meinungszug auf und rollen auf dem Trittbrett gegen ein gemeinsames Feindbild namens Orban an. Ich fürchte, dass hinter der kollektiven medialen Begeisterung für Regenbogen, die jetzt auf der Welle der traditionellen Fußballbegeisterung reitet, nicht der erhoffte, breite gesellschaftliche Kanon steht. Vor allem wenn man sich vor Augen führt, dass die Schwierigkeiten mit Toleranz gegenüber Fremdem bisher gerade in Stadien Ausdruck finden. Ob es auf Dauer der guten Sache dient, wenn ein großer, leiser Teil der Gesellschaft nicht überzeugt, sondern vor allem übertönt wird?

Nun soll also der Fußballsport die Ächtung der ungarischen Politik transportieren. Was kommt als nächstes? Darf ich noch guten Gewissens Gulasch genießen (womöglich mit Rindfleisch), oder taumelt dann ein Gleitschirmaktiviät auf meinen Esstisch?

Ihr Gloss’n Hans

Autor:

Gloss'n Hans aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen