„My Kinderhort” in Brand
Kleines Zuhause für 75 Grundschüler

Angelika Zuffinger (rechts), hier mit der Fachbetreuerin Sabine Strobel-Ahlfeld vom ASB, ist die neue Leiterin des Kinderhortes in Brand.
  • Angelika Zuffinger (rechts), hier mit der Fachbetreuerin Sabine Strobel-Ahlfeld vom ASB, ist die neue Leiterin des Kinderhortes in Brand.
  • Foto: ASB Nürnberger Land
  • hochgeladen von wochenblatt - Redaktion

Pünktlich zum Schulbeginn hat im Eckentaler Ortsteil Brand der Hort „My Kinderhort” seine Arbeit aufgenommen. Die Einrichtung ist aus der Mittagsbetreuung hervorgegangen, die bis Juli in Brand ein Förderverein getragen hat. Er hatte die Arbeit, nicht zuletzt wegen der großen Nachfrage nach Betreuungsplätzen, nicht mehr stemmen können.

Nun haben die Eltern in Brand mit dem Hort „My Kinderhort” nicht nur ein deutlich verlängertes Betreuungsangebot, sondern auch eine kontinuierliche Ferienbetreuung für ihre Kinder. Die neue Einrichtung unter Trägerschaft des ASB Nürnberger Land e.V. soll einmal bis zu 75 Grundschüler beherbergen. Aktuell sind 49 Kinder angemeldet, sie werden von vier Pädagoginnen betreut. Zwei von ihnen waren vorher bereits in der Mittagsbetreuung beschäftigt.

Leiterin von „My Kinderhort” ist Angelika Zuffinger. Die 54-jährige Pädagogin bringt breite Erfahrungen mit und freut sich auf die Arbeit mit den Kindern. Ihr erster Eindruck: „Es ist hier ein sehr gutes Miteinander, auch mit der Schule”.

Erste Verschönerungsmaßnahmen an der Innenausstattung haben bereits stattgefunden. Die Weiteren beginnen im Oktober in Zusammenarbeit mit dem Innenarchitekturbüro Kessel aus Lauf. Auch die ersten Projekte mit den Kindern werden schon geplant. „Ich freue mich sehr auf meine Aufgabe”, so Zuffinger, die in Sabine Strobel-Ahlfeld, Fachbereichsleiterin Kinder und Jugend beim ASB Nürnberger Land, eine Unterstützerin hat. „Es war nicht leicht, innerhalb von wenigen Wochen eine neue Einrichtung aufzubauen, aber gemeinsam mit der Gemeinde Eckental haben wir es geschafft”, freut sich Strobel-Ahlfeld. Für Angelika Zuffinger ist klar, worauf es in „My Kinderhort” ankommt: „Ich will, dass die Kinder in den Stunden, in denen sie bei uns sind, ein zweites Zuhause haben”.

Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

36 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen