Unterstützung für den Kreis ERH
Impfflotte wird weiter verstärkt

ASB Geschäftsführer Tino Städtler, Rettungsdienstleiter und ASB Nothilfe-Koordinator Robert Ziegenfelder mit zwei Mitarbeitern des ASB-Rettungsdienstes vor den neuen Impfmobilen, in denen ein Arzt und ein Team des ASB seit Jahreswechsel im Landkreis ERH Bewohner und Personal in Seniorenheimen impfen.
  • ASB Geschäftsführer Tino Städtler, Rettungsdienstleiter und ASB Nothilfe-Koordinator Robert Ziegenfelder mit zwei Mitarbeitern des ASB-Rettungsdienstes vor den neuen Impfmobilen, in denen ein Arzt und ein Team des ASB seit Jahreswechsel im Landkreis ERH Bewohner und Personal in Seniorenheimen impfen.
  • Foto: ASB/Krieger
  • hochgeladen von wochenblatt - Redaktion

Der ASB Regionalverband Nürnberger Land hat zusätzlich zu den drei bereits Ende Dezember entsandten Impfmobilen zwei weitere Fahrzeuge in den Landkreis Erlangen-Höchstadt geschickt. Die beiden BMW verstärken die Kapazitäten der mobilen ASB-Impfteams im Kampf gegen das Corona-Virus.

Bis zu fünf Teams können ab jetzt in Schichten unterwegs zu Pflegeeinrichtungen im Landkreis Erlangen-Höchstadt sein. Dort laufen seit Jahreswechsel die Impfungen von Senioren und Personal. Mehr als 3500 Menschen haben bereits die lebenswichtige Impfung erhalten.

„Wir planen bereits die Zweitimpfungen und hoffen sehr, damit in den nächsten Tagen starten zu können. Leider ist derzeit der Impfstoff knapp“, sagt Robert Ziegenfelder, Rettungsdienstleiter des ASB Nürnberger Land und Koordinator der ASB Notfallhilfe, die auch das Testzentrum auf dem Erlanger Großparkplatz an der A73 leitet. „Wir hoffen, dass bald wieder ausreichend Impfdosen kommen“.

Im Impfzentrum in Erlangen kümmern sich aktuell 20 Mitarbeiter des ASB um die Organisation und die Abwicklung der Impfungen im Landkreis Erlangen-Höchstadt. Erste Erfahrungen mit dem Impfstoff stimmten positiv, sagt Ziegenfelder. „Bislang gab es selbst bei Hochbetagten noch keine schweren Nebenwirkungen. Die Menschen fühlen sich etwas schlapp, wie nach jeder anderen Impfung auch. Wir sind sehr froh darüber. Der Impfstoff scheint gut verträglich zu sein“.

Darüber hinaus hat der ASB Nürnberger Land im Landkreis Nürnberger Land einen weiteren Krankentransportwagen in Dienst gestellt. Er wird bei Bedarf für Patientenfahrten eingesetzt. Diese haben in den vergangenen Wochen deutlich zugenommen.

Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

58 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen