Landkreis Erlangen-Höchstadt informiert zur aktuellen Lage
Bürgerservice und Veranstaltungen eingeschränkt

Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, gilt für Veranstaltungen über 1.000 Personen ein bayernweites Verbot. Eine entsprechende Allgemeinverfügung hat die Bayerische Staatsregierung am Mittwoch, 11. März, erlassen. Diese gilt für Veranstaltungen in geschlossenen Räumen wie für solche im Freien, für Kultur- und Sportveranstaltungen. Diese Maßnahmen dienen dazu, die Verbreitung des Coronavirus so gering wie möglich zu halten.
 
Veranstaltungen bis Ostern eingeschränkt
Die Vorgabe gilt zunächst bis einschließlich Sonntag, 19. April. Darüber hinaus hat das Landratsamt Erlangen-Höchstadt am 13.03.2020 per Allgemeinverfügung beschlossen, auch für Veranstaltungen mit 500 bis 1.000 Teilnehmenden zunächst bis 19.04.2020 ein sogenanntes Verbot mit Erlaubnisvorbehalt auszusprechen. Das heißt, Veranstaltungen dieser Größenordnung sind generell nicht erlaubt. Veranstalter können allerdings beim Landratsamt Erlangen-Höchstadt eine Ausnahmegenehmigung beantragen. Dann nimmt das Staatliche Gesundheitsamt am Landratsamt Erlangen-Höchstadt eine Risikobewertung vor. Anhand der Kriterien des Robert Koch-Instituts (RKI) und des Bayerischen Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) wird dann geprüft, ob die Veranstaltung doch zugelassen werden kann.
 
Kleinere Veranstaltungen
Bei Veranstaltungen unter 500 Personen soll es – wie von der Staatsregierung empfohlen - weiterhin die Entscheidung jedes Einzelnen sein, ob diese durchgeführt oder besucht werden. Das Landratsamt appelliert an alle Veranstalterinnen und Veranstalter, entsprechend der Kriterien des RKI zu bewerten, ob besondere Risiken vorliegen. Diese Kriterien sind im Internet unter www.rki.de/covid-19 abrufbar. Das Landratsamt empfiehlt zudem, Veranstaltungen im Zweifel lieber abzusagen. Entsprechend wird das Landratsamt auch mit Veranstaltungen verfahren, die es selbst organisiert oder an denen es beteiligt ist. Die für den 21. März geplante Landkreis-Ausbildungsbörse im Beruflichen Schulzentrum Herzogenaurach findet vorsorglich nicht statt. Dies hat das Landratsamt in Absprache mit dem Gesundheitsamt am 09. März beschlossen. Ein möglicher neuer Termin zwischen Ostern und Pfingsten wird noch bekannt gegeben.
 
Aktuelle Fallzahlen und Maßnahmen
Zum jetzigen Zeitpunkt sind elf Coronafälle in Erlangen und fünf im Landkreis Erlangen-Höchstadt bestätigt (Stand: 13.03.2020). Keiner der Patienten ist ernsthaft erkrankt. Die betroffenen Personen befinden sich in isolierter Umgebung. Das Gesundheitsamt ermittelt die Kontaktpersonen und ergreift die erforderlichen Maßnahmen. Das Staatliche Gesundheitsamt arbeitet mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln daran, eine weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern und einzudämmen. In Zusammenhang mit dieser so genannten Containment-Strategie bewertet das Gesundheitsamt gemeinsam mit dem Landratsamt das Veranstaltungsgeschehen auf Basis der aktuellen Erkenntnisse täglich neu. Dabei orientiert sich das Landratsamt an den Verfügungen des Freistaats Bayern und den Empfehlungen des Robert Koch-Instituts.
 
Bürgertelefon zum Coronavirus

Das Bürgertelefon zum Coronavirus ist zusätzlich zu den Geschäftszeiten des Gesundheitsamtes von Montag bis Donnerstag, 8.30 bis 16 Uhr und Freitag von 8.20 bis 12 Uhr unter der Telefonnummer 09131 - 803 2680 erreichbar. Bürgerinnen und Bürger der Stadt Erlangen und des Landkreises Erlangen-Höchstadt werden um Verständnis für Wartezeiten bei der Entgegennahme der Anrufe gebeten, da die verfügbare Kapazität begrenzt ist. Wer spezifische medizinische Fragen hat, etwa zu untypischen Krankheitssymptomen oder zur Rolle von bestehenden Vorerkrankungen, wendet sich bitte an seinen Hausarzt oder die die Kassenärztliche Vereinigung (KVB) unter der Telefonnummer: 116 117.
 
Alle Informationen zum aktuellen Stand um das neuartige Coronavirus gibt es auf der Homepage des Landratsamtes unter
https://www.erlangen-hoechstadt.de
/aktuelles/meldungen/neuartiges-corona-virus-sars-cov-2/.
 
Bürgerservice eingeschränkt
Aufgrund der koordinierungsbedürftigen Lage kann es zu Wartezeiten und Verzögerungen im täglichen Betrieb kommen. Das Landratsamt Erlangen-Höchstadt bittet Bürgerinnen und Bürger, die Dienststellen des Landratsamtes nur im unaufschiebbaren Fall aufzusuchen.

Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

36 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen