Eckentaler Bürgermeisterin empfängt geehrte Jung-Meister
Bestens qualifizierter Nachwuchs

Erste Bürgermeisterin Ilse Dölle (rechts) gratulierte den Jungmeistern aus Eckental: Seweryn Marecki, Jan Lucas Schuster, Sarah Geyer, Tobias Luther (von links nach rechts).
  • Erste Bürgermeisterin Ilse Dölle (rechts) gratulierte den Jungmeistern aus Eckental: Seweryn Marecki, Jan Lucas Schuster, Sarah Geyer, Tobias Luther (von links nach rechts).
  • Foto: Markt Eckental / Müller
  • hochgeladen von wochenblatt - Redaktion

Zu einer kleinen Feierstunde lud Erste Bürgermeisterin Ilse Dölle eine junge Meisterin und drei Meister aus unterschiedlichen handwerklichen Bereichen in das Eckentaler Rathaus ein.

Einzige Frau im Bereich Elektrotechnik

Ilse Dölle gratulierte Sarah Geyer, Handwerksmeisterin im Bereich Elektrotechnik die stolz von ihrer Meisterprüfung berichtete. Als einzige Frau von insgesamt 26 Meistern bestand sie im September 2019 erfolgreich ihre Meisterprüfung. Sarah bringt ihr Wissen im väterlichen Elektrobetrieb in Brand ein und teilt sich hier bereits die Verantwortung mit ihrem Vater. So konnte sie bereits ihr Fachwissen bei der derzeit stattfindenden Sanierung der Dreifachturnhalle in Eschenau einbringen. Die Firma Klaus Geyer Elektrotechnik aus Brand plant und realisiert nicht nur Projekte im Elektrobereich, sondern berät u. a. auch im Automatisierungsbereich.

Als Werkstattleiter durchgestartet

Weiter konnte das Gemeindeoberhaupt die Leistung von Seweryn Marecki aus Oberschöllenbach würdigen. Dieser hatte am 30.11.2019 seinen Meisterbrief als Metallbauer erhalten. Nach etwa 10 Jahren als Geselle in der Stahlmetallbaufirma AWN aus Nürnberg (Großreuth) übernahm er bereits die Stelle des Werkstattleiters.

Steinmetzmeister aus Forth

Steinmetz Jan Lucas Schuster aus Forth erhielt am 30.10.2017 seinen Steinmetz- und Steinbildhauermeisterbrief in Mainz. Während seiner Beschäftigung bei der Firma Georg Blendinger in Leinburg absolvierte er den Teil 3 und 4 der Meisterschule an der Handwerkskammer in Nürnberg und an den Wochenenden die Handwerkskammer in Rheinhessen.

KFZ-Technikermeister für Nachfolge in 3. Genertion

Das Gemeindeoberhaupt beglückwünschte außerdem Tobias Luther zu seinem Meisterbrief als Kraftfahrzeugtechnikermeister vom 30.11.2019. Nach Abschluss der allgemeinen Hochschulreife in Eckental stand für ihn bald fest in die väterlichen und großväterlichen Fußstapfen zu treten. Er absolvierte seine Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker in Erlangen und begann danach mit der Weiterbildung zum Meister der Kraftfahrzeugtechnik an der Handwerkskammer in Oberfranken in Bayreuth. Auch er bringt sein Know-how im elterlichen Betrieb in Eschenau ein. Die Firma Auto- und Reifenservice Luther mit Sitz in Eckental und Adelsdorf steht seit Jahrzehnten für Kompetenten Service rund um das Auto.

Ilse Dölle: "Sie beweisen mit Ihrem Engagement und Ihrem Erfolg, dass wir in unserer Region im Handwerk über kompetenten Nachwuchs und bestens qualifizierte Fachkräfte verfügen. Dies ist sehr wichtig für die künftige Entwicklung des Marktes Eckental."
Der Meistertitel sei wertvoller denn je, da er gerade im Hinblick auf die demografische Entwicklung ein Zeichen von Qualität setze. Außerdem sichert der Meisterbrief das Fortbestehen und die Qualität der hiesigen Unternehmen.

Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

43 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen