2.000 Euro für die Ukraine erspielt
Heeresmusikkorps Veitshöchheim begeistert in Neunkirchen

Das Heeresmusikkorps Veitshöchheim begeisterte die Konzertbesucher in Neunkirchen am Brand.
  • Das Heeresmusikkorps Veitshöchheim begeisterte die Konzertbesucher in Neunkirchen am Brand.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von wochenblatt - Redaktion

Am 03. Mai begrüßte die Jugend- und Trachtenkapelle Neunkirchen am Brand e.V. das Heeresmusikkorps Veitshöchheim zu einem Benefizkonzert für die eigene Nachwuchsarbeit und für den lokalen Helferkreis Ukraine in Neunkirchen am Brand.
Das Heeresmusikkorps unter der Leitung von Oberstleutnant Roland Kahle präsentierte ein spannendes und abwechslungsreiches Konzertprogramm und deckte dabei alle Facetten der Blasmusik ab. Neben klassischen Märschen, wie dem „Viktoria-Marsch“ oder „1941“, boten die Musiker/innen der Bundeswehr auch konzertante Kompositionen wie „The Legend of Maracaibo“ und zeitgenössische Filmmusik wie „Jurassic Park“ oder ein Medley von Hans Zimmer. Abgerundet wurde der kurzweilige Konzertabend mit Swing von Roger Cicero und klassischen Stücken wie der „Mondschein-Sonate“.
Ihrem Motto: „Mit Liebe zur Musik die Zuschauer begeistern“ wurde das Heeresmusikkorps mehr als gerecht und in der gut besuchten und festlich hergerichteten Mehrzweckhalle der Mittelschule mit stehendem Beifall verabschiedet. Ursprünglich für die Nachwuchsarbeit der Jugend- und Trachtenkapelle gedacht, wurde der Spendenzweck kurzfristig auf den „Helferkreis Ukraine“ in Neunkirchen am Brand erweitertet. Die JTK konnte dank des Konzertes 2.000 Euro an den Helferkreis übergeben, um deren wichtige Arbeit vor Ort zu unterstützen.

Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

62 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.