Huhn

Beiträge zum Thema Huhn

Polizeibeamte konnten das schwarze Huhn in Uttenreuth in Gewahrsam nehmen.

Huhn wurde bereits vermisst
Renitente Henne in Polizeigewahrsam genommen

Am Samstagnachmittag wurden Polizeibeamte der Polizeiinspektion Erlangen-Land, in die Eichendorfstraße in Uttenreuth gerufen, weil dort eine Henne ihr Unwesen trieb. Sie rannte quer über die Straße und die angrenzenden Gärten. Mehrere Passanten hatten bereits erfolglos versucht die Henne mit schwarzem Federkleid einzufangen. Mit viel Geschick gelang es letztlich den eingesetzten Streifenbeamten die Henne einzufangen und vorerst in Polizeigewahrsam zu nehmen. Durch eine Nachbarschaftsbefragung...

  • 26.09.21
  • 58× gelesen
Das Geflügel darf wieder auf die Wiese.

Endlich darf das Geflügel wieder raus
Aufhebung der Stallpflicht

Auf Grundlage einer aktuellen Risikobewertung des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) ist eine bayernweite präventive Stallpflicht zum Schutz vor der Geflügelpest (HPAI) – auch Vogelgrippe genannt – nicht mehr erforderlich. Damit wird im Landkreis Forchheim (zum 29. April), im Landkreis ERH (zum 30. April) und ab sofort im Nürnberger Land die Stallpflicht für Geflügel aufgehoben. Geflügelausstellungen und -märkte sind nun auch wieder möglich. Im Landkreis Forchheim werden...

  • Igensdorf
  • 29.04.21
  • 60× gelesen
Symbolbild

Erlangen-Höchstadt
Geflügelausstellungen verboten

Das Landratsamt Erlangen-Höchstadt erlässt zum Schutz gegen die Geflügelpest für das Gebiet des Landkreises zum 9.12.2021 eine Allgemeinverfügung für alle privaten und gewerblichen Tierhalter, die Hühner, Truthühner, Perlhühner, Rebhühner, Fasane, Laufvögel, Wachteln, Enten und Gänse bis einschließlich 1.000 Tieren halten. Ausstellungen, Märkte und Schauen sind im Landkreis Erlangen-Höchstadt verboten. Vor einer gewerbsmäßigen Abgabe muss das Geflügel tierärztlich oder virologisch untersucht...

  • Eckental
  • 05.03.21
  • 140× gelesen
Hühner als Nutztiere in artgerechter Haltung.

Ökologische Tierzucht
Zurück zum Zweinutzungshuhn

In der Geflügelwirtschaft mit weltweit vier maßgeblichen Geflügelzuchtkonzernen ist es üblich, bei der Legehennen-Nachzucht die männlichen Küken sofort nach dem Schlüpfen auszusortieren. Um davon wegzukommen, setzen Großunternehmen und Politik auf industrielle Geschlechtererkennung im Ei, bei der männliche Eier am 9. Brut-Tag ausselektiert und dann „entsorgt“ werden. Die Initiative Ökologische Tierzucht, als gemeinnütziger Träger gegründet von den beiden Bioverbänden Demeter und Bioland, setzt...

  • Igensdorf
  • 19.06.20
  • 90× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.