Verein für Braukunst
Pop-up-Biergarten

Vor 17 Jahren lockte der zweitägige Biergarten 2005 auf der Gründlachwiese.
  • Vor 17 Jahren lockte der zweitägige Biergarten 2005 auf der Gründlachwiese.
  • Foto: wochenblatt-Archiv
  • hochgeladen von wochenblatt - Redaktion

Seit genau 25 Jahren sammelt und verbreitet der "Verein zur Förderung und Erhaltung der Fränkischen Braukunst" Wissen um das Brauwesen Frankens, feiert und fördert das fränkische Bier.

Waren vor 25 Jahren Großbrauereien im Getränkehandel dominant, so hat sich dies glücklicherweise sehr gewandelt. Spricht man neudeutsch vom "Craft.Beer", nannte man dies in Franken schon immer "Hausbrauerei". Sollten das Engagement des Vereins dazu beigetragen haben, diesen Wandel zu unterstützen, so ist das ein tolles Ergebnis.

Auch Heroldsberg, der Gründungsort des Vereins, blickt auf eine lange Tradition des Bierbrauens zurück. Leider hielt sich keine der Brauereien bis heute. Die wohl berühmteste Brauerei des Ortes war die Brauerei Schuster, deren Gebäude heute ein asiatisches Restaurant in der Ortsmitte am Festplatz beherbergt. Aber auch im noch immer existierenden 2Roten Ross" und den mittlerweile leerstehenden ehemaligen Gaststätten "Weißes Ross" und "Weißes Lamm" wurde gebraut. Die inzwischen verfüllten Felsenkeller sind noch immer Zeuge dieser braukulturellen Geschichte.

Zu seinem 25. Geburtstag lädt der Verein am Wochenende des 28. und 29. Mai zum fünften Biergarten ein. Es wurde eine besondere Örtlichkeit gesucht, dieses Mal "am Achawella", also "Am Eichenwäldchen". Der schattige Parkplatz gegenüber des Schlossbades bietet dabei ein gemütliches Ambiente. Gespannt sein dürfen die Gäste auf das "Ziegelbräu" Landbier, das der Verein extra zum 25. Geburtstag nach eigener Rezeptur gebraut hat. Am Samstag, 28. Mai, herrscht Biergartenbetrieb von 16 bis 22 Uhr, wobei "Eileen" ab 18.30 Uhr für die musikalische Umrahmung sorgt. Dazu gibt es fränkische Bratwürste vom Grill im Weggla. Der sonntägliche Frühschoppen findet von 10 bis 14 Uhr statt und bildet mit der zünftigen Musik der "Original Schwabachtaler Musikanten" einen feierlichen Ausklang des fröhlichen Bier-Festwochenendes. Zum Frühschoppen serviert der Verein Weizen von Hofbräu Oberle aus Kosbach, Weißwürste und wie auch schon am Samstag Kaffee und selbst gebackenen Kuchen.

Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

62 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.