Woche gegen Rassismus
Jugendtheater "Der letzte Zug"

Im Rahmen der internationalen Woche gegen Rassismus ist am Samstag, 26. März, das Stück "Der letzte Zug" des Theaters Kuckucksheim im Jugendtreff Gleis 3 zu sehen.
  • Im Rahmen der internationalen Woche gegen Rassismus ist am Samstag, 26. März, das Stück "Der letzte Zug" des Theaters Kuckucksheim im Jugendtreff Gleis 3 zu sehen.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von wochenblatt - Redaktion

Im Rahmen der internationalen Woche gegen Rassismus ist am Samstag, 26. März, das Stück "Der letzte Zug" des Theaters Kuckucksheim im Jugendtreff Gleis 3 zu sehen. Geeignet für Jugendliche ab 14 Jahren. Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt kostet 5 € pro Person.

Es ist das Jahr 1945. Siegfried, Margarethe und Jakob Goldberger sind die einzigen Überlebenden einer großen jüdischen Familie. Bei einem Schachspiel blicken sie Zug um Zug auf die Ereignisse der jüngsten Vergangenheit zurück. Die Geschichte beginnt im Jahr 1929: Siegfried Goldberger verlobt sich mit der Christin Margarethe. Noch sehen sie voller Zuversicht in die Zukunft. Doch schon bald verändert sich ihr ganzes Leben. Während das Paar sich frühzeitig in die USA absetzt, weigert sich der Vater Jakob mit den übrigen Familienmitgliedern seine deutsche Heimat zu verlassen. Als er sich endlich zur Flucht entscheidet, werden die Goldbergers von den Nationalsozialisten "evakuiert".

Jiddische Lieder, historische Originalaufzeichnungen und Berichte von aus Franken stammenden Zeitzeugen begleiten diese Geschichte von Liebe und Leid, Vertrauen und Misstrauen, Heimat und Fremde. Gefördert wird die Veranstaltung vom Jugendprojekt "Demokratie & Vielfalt" des Landkreises Erlangen-Höchstadt. Der Kartenverkauf erfolgt über die Online-Reservierung des Jugendbüros.

Jugendtheater "Der letzte Zug"
Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

62 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.