BRK Kreisverband ERH stellt innovatives System vor
Induktive Höranlage eingeweiht

Zur Vorstellung des neuen induktiven Hörsystems kamen auch der Bundestagsabgeordnete Stefan Müller (li.) und der stellvertretende Landrat Manfred Bachmayer (3. v. l.)
5Bilder
  • Zur Vorstellung des neuen induktiven Hörsystems kamen auch der Bundestagsabgeordnete Stefan Müller (li.) und der stellvertretende Landrat Manfred Bachmayer (3. v. l.)
  • Foto: Pechtl S.
  • hochgeladen von wochenblatt - Redaktion

Am 05.05.2022, dem Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen, stellte das Bayerische Rote Kreuz Kreisverband Erlangen - Höchstadt in einer kleinen Feierstunde, mit Gästen und Vertretern aus Politik, Wirtschaft und des BRK sowie Vertretern und Vertreterinnen des Zentrums für Selbstbestimmtes Leben Behinderter, ihr neues induktives Hörsystem in Dienst.
Auf Initiative der spendenbasierten und ehrenamtlich organisierten Gebärdensprachlichen Notfallunterstützung des BRK ERH, unter Leitung von Kai Bartholomeyczik, wurden die Preisgelder aus dem 2. Platz beim Förderpreis „Helfende Hand“ des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat aus 2020 sowie dem Stadt-Land-Lebenswert Ehrenamtspreis 2021 der Versicherungskammer Bayern in die neue Technik investiert.
Das System zur Unterstützung für Menschen mit Hörbeeinträchtigung der Fa. PeLo Hörsysteme arbeitet mit einem bzw. mehreren Mikrofonen für die Redner bei z.B. Kursen oder Veranstaltungen.
Via einer integrierten Funkanlage wird das aufgezeichnete an die Empfänger weitergeleitet. Eine um den Hals des Zuhörers gelegte tragbaren Induktionsschleife ermöglicht es dann direkt über die Hörgeräte oder Corchrane-Implantat des Betreffenden oder über angeschlossene Kopfhörer das gesprochene Wort in einer besseren Hörqualität mitzuerleben.
Weiter wurde zusätzlich noch ein kleiner transportabler und akkubetriebener Bluetooth Lautsprecher angeschafft, der zusätzlich als „Mini-Lautsprecheranlage“ genutzt werden kann.
Optimal verpackt in einem eigenen Koffer, mit automatischer Reinigungsanlage, sind die Empfängereinheiten mobil einsetzbar.
Eine großartige Sache. Ein Dank an Kai Bartholomeyczik für die Projektierung, Herr Lottner von der Firma PeLo Hörsysteme aus Neunburg vorm Wald für die fachkundige Unterstützung sowie die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Erlangen & des Landkreises Erlangen-Höchstadt, die durch ihre Spenden und Unterstützung solche Projekte erst möglich machen.

Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

62 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.