Wiedereröffnung nach Corona-Zwangspause
Endlich wieder Kino in Eschenau

Familie Michler sind die ersten Gäste die Antje Bezold nach dem Corona-Shutdown in ihrem Kino begrüßen durfte.
  • Familie Michler sind die ersten Gäste die Antje Bezold nach dem Corona-Shutdown in ihrem Kino begrüßen durfte.
  • Foto: Jennifer Müller
  • hochgeladen von wochenblatt - Redaktion

Seit Montag gibt es endlich wieder Kino in Eckental. Das Casino Lichtspiele meldet sich zurück aus der Corona-Zwangspause. Seit 15. März war das Kino aufgrund der Pandemie geschlossen. Die Lage in der Branche ist immer noch sehr schwierig. Der Kinostart vieler großer Filme wurde zum Teil auf ungewisse Zeit verschoben. Der Start des Science-Fiction-Action- Spionage-Films "Tenet" in den Kinos ist für Antje Bezold ein Signal, dass man wieder an die Kinos glaubt. In Eschenau konzentriert man sich aktuell auf Kinderfilme, um in den letzten Ferienwochen noch einen Kinobesuch für die Kleinsten zu ermöglichen. "Im Kinderbereich kommen wir an unsere Auslastungsgrenzen", sagt Antje Bezold. Aktuell können mindestens 30 und maximal 50 Gäste das Kino besuchen, jede zweite Kinoreihe ist komplett gesperrt. Zwischen den Gruppen werden immer drei Plätze freigehalten.

"Wir müssen jetzt erstmal schauen wie es anläuft", sagt Bezold. Aufgrund der Hygienemaßnahmen haben sich die Abläufe im Kino enorm verändert. Trotzdem haben sich Bezold und ihr Kino-Team sehr über die Wiedereröffnung gefreut. "An dieses 'Nicht-Kino' hat man sich auch gewöhnt, so ist es nicht", erzählt Bezold. Die ersten Tage seien ziemlich ungewohnt gewesen, erzählt sie weiter. Das erste Mal seit langem ist die Kinobesitzerin ohne Handy aus dem Haus gegangen und hatte zeit sich um sich selbst und andere Dinge zu kümmern. "Man hat es eine Zeit genossen, aber dann hat es doch wieder gekribbelt", so Bezold.

Jetzt steht Antje Bezold endlich wieder hinter ihrer Verkaufstheke und füllt Popcorn in Tüten. "Schön, dass ihr wieder da seid", freut sich eine Mutter, die zum Eröffnungstag mit ihrem Sohn gekommen ist. Immer wieder klingelt das Telefon, Reservierungen für Vorstellungen. Die Schlange der Gäste wird immer länger. Angst vor einer erneuten Zwangsschließung hat Bezold nicht. "Wir würden auch einen zweiten Lockdown überleben", sagt Bezold zuversichtlich. Den ersten Lockdown hat das Kino ganz gut überstanden. Da das Kino schon seit 60 Jahren im Besitz der Familie ist, sind die Fixkosten relativ gering. Außerdem konnten alle Mitarbeiter behalten werden. "Wir sind guten Mutes und freuen uns auf unsere treuen Gäste", strahlt Antje Bezold während sie eine weitere Popcorn-Tüte über die Theke schiebt.
Das aktuelle Programm und alle Hygieneregeln finden Sie auf www.kino-eckental.de.

Autor:

Jennifer Müller aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen