Warnung

Beiträge zum Thema Warnung

So idyllisch dieser Wanderweg liegt, er birgt auch auf längerer Sicht Gefahren durch die Haare des Eichenprozessionsspinners, die einen allergischen Schock auslösen können. Benutzung nur auf eigene Gefahr!
2 Bilder

Eichenprozessionsspinner befällt Eichen
Haarige Situation in Stöckach

Starker Befall des Eichenprozessionsspinners in den Eichen am Stöckacher Pfarrwald und darüber hinaus Aufgrund der Gefährdung durch den Eichenprozessionsspinner am Rande des Stöckacher Pfarrwaldes ist es langfristig gesehen für Fußgänger nicht ratsam, diesen Weg zu benutzen. Das betrifft vor allem den Wegabschnitt von der Grundschule Igensdorf Richtung Rinderweideplatz, zum Bildstock und noch weiter Richtung Stöckach. Die Haare der Raupe können schwere allergische Reaktionen verursachen. Raupen...

  • Igensdorf
  • 26.06.20
  • 139× gelesen
Symbolbil

Polizei warnt dringend vor Enkeltrick-Betrügern
Frau in Uttenreuth geprellt

In Mittelfranken versuchten Telefonbetrüger am Donnerstag (23.01.2020) in mehreren Fällen mit Varianten des sogenannten "Enkeltricks" an das Ersparte ihrer Opfer zu kommen. In zwei Fällen gelang es den Betrügern sogar, jeweils mehrere zehntausend Euro Beute zu machen. 30.000 Euro in Uttenreuth In Uttenreuth erhielt eine 81-jährige Seniorin einen Anruf von einem vermeintlichen Bekannten.   Wegen eines Unfalls mit einem Taxi würde er dringend 30.000 Euro für die Reparaturen benötigen. Die...

  • Eckental
  • 24.01.20
  • 309× gelesen
Symbolbild

Immer mehr falsche Polizeibeamten versuchen ihre Opfer hereinzulegen
Starke Häufung der Fälle

Am Dienstag (10.12.2019) wurden zahlreiche Anrufe angeblicher Polizeibeamter überwiegend in den Landkreisen Neustadt a.d. Aisch und Erlangen-Höchstadt gemeldet. Das Polizeipräsidium Mittelfranken warnt erneut vor der Betrugsmasche. Mindestens 20 Fälle an einem Tag Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Nürnberg registrierte im Laufe des heutigen Tages vermehrt Anrufe falscher Polizeibeamter vorwiegend im Bereich Neustadt a.d. Aisch und Herzogenaurach. Die bislang unbekannten Täter geben sich...

  • 10.12.19
  • 47× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.