Großeinsatz im Landkreis ERH
Schnelleinsatzgruppe aus Heroldsberg im Einsatz

In der vergangenen Woche kam es zu einem Großeinsatz im Landkreis ERH (Dutendorf) bei dem auch die SEG Betreuung aus Heroldsberg alamiert wurden. Zusammen mit der Schnelleinsatzgruppe aus Adelsdorf wurden die zahlreichen Rettungskräfte mit warmen und kalten Getränken und Bratwurstbrötchen versorgt.
2Bilder
  • In der vergangenen Woche kam es zu einem Großeinsatz im Landkreis ERH (Dutendorf) bei dem auch die SEG Betreuung aus Heroldsberg alamiert wurden. Zusammen mit der Schnelleinsatzgruppe aus Adelsdorf wurden die zahlreichen Rettungskräfte mit warmen und kalten Getränken und Bratwurstbrötchen versorgt.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von wochenblatt - Redaktion

Im Landkreis Erlangen-Höchstadt kam es am Donnerstag, 21. Januar,  durch einen Scheunenbrand in Dutendorf zu einem Großeinsatz für die Feuerwehren der Kreisbrandinspektion Erlangen-Höchstadt, sowie der Nachbarbereiche, des THW Baiersdorf, der Polizei Mittelfranken sowie für den Rettungsdienst und den Betreuungsdienst des Roten Kreuz (BRK).

Um 15.36 Uhr erfolgte die Alarmierung des Einsatzführungsdienstes des BRK zu dem Einsatz.
Bei einem solchen Brand wie diesem gibt es für den Rettungsdienst einiges zu tun. So müssen die Kameraden der Feuerwehr medizinisch abgesichert sein, ein Feuer ist eine Gefahr für Leib und Leben. Auch der Einsatz unter schwerem Atemschutz stellt eine hohe Belastung dar.

Von der Einsatzleitstelle Nürnberg war Anfangs ein Rettungstransportwagen aus Burgebrach alarmiert und vor Ort, sowie ein weiterer der Johanniter Unfallhilfe Schlüsselfeld. Die eingesetzten Rettungsmittel müssen frühzeitig ausgelöst werden, damit sie dem öffentlich/rechtlichen Rettungsdienst wieder zur Verfügung stehen. Hierzu wurde vom ELRD die Schnelleinsatzgruppe des BRK Höchstadt alarmiert, zur weiteren Absicherung, mit einem Rettungswagen und einem Notfall-Krankenwagen.

In Dutendorf wurde die Hilfe der bereitstehenden Rettungskräfte dringend benötigt, denn es gab zwei Patienten zu behandeln. Beide waren leichtverletzt.

Im weiteren Verlauf wurden die Schnelleinsatzgruppen Betreuung des BRK Adelsdorf und zur Ergänzung die Schnelleinsatzgruppe Betreuung des BRK Heroldsberg alarmiert.
Ihr Einsatzauftrag lautete: Warm- und Kaltgetränke sowie Verpflegung für die Einsatzkräfte der Feuerwehren, des Technischen Hilfwerks, der Polizei und des Rettungsdienstes sichern.

Die 13 Helferinnen und Helfer aus Adelsdorf und Heroldsberg konnten innerhalb kürzester Zeit diesen Auftrag erfüllen. Es wurden 40 Liter Heißgetränke, 160 Liter Kaltgetränke und 250 Bratwurstbrötchen ausgegeben. Dies war für die Erhaltung der Einsatzfähigkeit insbesonders der Atemschutzgeräte-Träger dringend nötig.

Der Betreuungseinsatz war um 20.30 Uhr beendet.
Die Nachlöscharbeiten am Gebäude zogen sich bis 2.55 Uhr, erst dann konnten Rettungswagen und Notfall-Krankenwagen sowie der Einsatzleiter Rettungsdienst abrücken.

Die bewährte Zusammenarbeit aller Hilfsorganisationen im Landkreis hat auch diesmal wieder zu einer Bewältigung des Schadensereignisses geführt.

Herzlichen Dank an allen Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz.

In der vergangenen Woche kam es zu einem Großeinsatz im Landkreis ERH (Dutendorf) bei dem auch die SEG Betreuung aus Heroldsberg alamiert wurden. Zusammen mit der Schnelleinsatzgruppe aus Adelsdorf wurden die zahlreichen Rettungskräfte mit warmen und kalten Getränken und Bratwurstbrötchen versorgt.
Autor:

Blaulichtmeldungen im wochenblatt-Land aus Eckental

Orchideenstraße 43, 90542 Eckental
+49 9126 25700
blaulicht@wochenklick.de
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen