Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
Fränkische Drei-Geh-Regeln

Sie wer’n lachen, aber als Kind habe ich mich beim Lesen der „Drei Fragezeichen“ immer geärgert über deren „Recherchen“. Ich kannte weder Aussprache noch Bedeutung und dachte, das Wort ist eine alberne Verniedlichung von Rechenaufgabe. Bis ich verstand, dass es vom französischen „rechercher“ für forschen oder nachforschen kommt, waren die Kriminalfälle längst gelöst.

Als Erwachsener fragte ich mich bei Fußballübertragungen mal kurz, warum die schon wieder einen „Hublot“ einwechseln. Beim dritten Hublot war klar, dass die hochgehaltene Anzeigetafel mit den Namen der Auswechselspieler für eine Zeitmessermarke wirbt. Falls Sie den Eindruck hatten, dass „Privat“ der Name des fleißigsten wochenblatt-Fotografen ist: Diese Bildautorenbenennung steht dann da, wenn das Foto ohne Namen eingesandt wurde.

Potenzial für Missverständnisse bergen auch die komplizierten fränkischen Drei-Geh-Formeln der Kommunikation.

„Geh her“ ist nicht immer eine Aufforderung, näherzukommen, sondern oft Auftakt für alles Mögliche: „Geh her, trink mer aans“ kann ohne räumliche Bewegung gemeinsame Erlebnisse anregen.

„Geh zu“ ist die vielseitigste Formel. Sie kann Skepsis ausdrücken (Geh zu, des glabbst ja selber ned) oder Erstaunen (Geh zu, sowas hadder gmachd?), Beschwichtigung (Geh zu, schdell di hald ned su oo) oder auch Versöhnung (Geh zu, geh hald amol her).

„Geh fort“ fordert meist nicht zum Abschied auf, sondern drückt kurz und knapp Missfallen aus: „Geh mir doch fodd mid dem Glumb“ oder „Geh mir blous fodd mid dem Gschmarri“

Apropos Gschmarri: Der Stössels Günter, der im wochenblatt-Land schon Live-LPs aufgenommen hat, wurde für sein Lebenswerk mit der Karl-Bröger-Medaille ausgezeichnet.

Herzlichen Glückwunsch!
Ihr Gloss’n Hans

Autor:

Gloss'n Hans aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen