Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
Die Schule des Lebens

Sie wer’n lachen, aber Erfahrung ist in vielen Bereichen durch nichts zu ersetzen. Das weiß man schon aus den alten Wildwestfilmen: Der alte Häuptling und der Ältestenrat wollen verhandeln, die jungen Krieger pfeifen drauf und gehen kämpfen.

Das Beharren auf Bewährtem kann man aber auch übertreiben. Man muss neue Wege suchen, finden und beschreiten, um etwas zu verbessern. „Das haben wir schon immer so gemacht“ ist kein Argument. Genauso wenig wie der im Wahlkampf oft gehörte Vorwurf, „die Alten“ entscheiden egoistisch, weil ihnen die Zukunft sowieso egal sein kann. Die meisten der „Alten“ dürften einen Großteil ihrer Lebensleistung dem Wohl ihrer Kinder und Enkel gewidmet haben. Vielleicht im Nachhinein nicht immer richtig, aber im guten Glauben, es wäre das Beste für sie. Und bis zu einem gewissen Alter, auch das lehrt die Lebenserfahrung, wissen Kinder eben (noch) nicht, was das Beste für sie ist. Sonst würden sie sich jahrelang nur von Nutella, Chicken Nuggets und Pommes ernähren und alles opfern für ein Einhorn im Stall.

Ich weiß nicht, ob ich nochmal eine Lehrzeit durchmachen wollte. Aber den Erfahrungsschatz aus einer Berufsausbildung, fachlich wie auch persönlich, möchte ich nicht missen. Nach einer Ausbildung, vielleicht ergänzt durch ein Studium und ein paar Jährchen Berufstätigkeit, sieht man die Welt durch andere Augen. Doch auch als „Ausgelernter“ lernt man nie aus, ums „lebenslange Lernen“ kommen wir nicht herum angesichts der rasanten technologischen und gesellschaftlichen Entwicklung.

In der Arbeitswelt will heutzutage jeder Häuptling sein, es gibt keine Indianer mehr. Aber Indianer soll man ja nicht mehr so nennen – und was die Frau des Häuptlings hätte beitragen können, haben wir leider nie erfahren. Wieder was gelernt.

Ihr Gloss’n Hans

Autor:

Gloss'n Hans aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen