Erntedankfest in der Friedenskirche

Ihren Dank an Gott brachten die Kinder singend zum Ausdruck. Pfarrerin Hedwig Stünzendörfer sang mit den Kindern.
  • Ihren Dank an Gott brachten die Kinder singend zum Ausdruck. Pfarrerin Hedwig Stünzendörfer sang mit den Kindern.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von wochenblatt - Redaktion

Menschen aller Generationen feierten am Sonntag, 3. Oktober, den Gottesdienst zum Erntedankfest - zum ersten Mal in der Geschichte der evangelischen Kirchengemeinde Eckenhaid im Pfarrgarten! Hier war man nicht coronabedingt an eine Höchstzahl der Besucher gebunden, auch konnte der Posaunenchor ohne Einschränkungen den Gottesdienst musikalisch mit ausgestalten, zur großen Freude der Gottesdienstbesucher.

Ihre Predigt entfaltete Pfarrerin Hedwig Stünzendörfer unter dem Motto: „Weil es mir gut geht!“. Sie stellte dar, wie das Bewusstsein, ein von Gott beschenkter Mensch zu sein, zur Dankbarkeit führt. Dankbare Menschen seien eher bereit zum Teilen. Gerade am Erntedankfest sei es angebracht, eine globale Perspektive mit einzubeziehen und den Blick auch auf die zu richten, die auf der „Schattenseite“ leben.

Nach der Predigt zogen die Kinder des evangelischen Hauses der Kinder Eckenhaid mit ihrem reich geschmückten Erntewagen, begleitet von Gemeindegesang, E-Piano und Posaunenchor, ein.

In einem unterhaltsamen Gespräch gingen eine Sonnenblume (Leiterin Stefanie Ledel) und ein Vogel (Pfarrer Horst Stünzendörfer) der Frage nach: Wer hilft, dass wir eine gute Ernte haben?

Zum Abschluss zogen die Kinder sichtlich stolz ihren Erntewagen in die Kirche zum prächtig geschmückten Altar, der ausgiebig bestaunt wurde.

Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

60 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.