„Frankenstein’s“ Klemmbaustein Museum öffnete
Eckental hat ein „steinreiches“ Museum für Spieler und Sammler

Eckentals 3. Bürgermeister Felix Zosel und Vermieter Bernhard Jackel mit Sonja und Dominik Berger am Bahnhof-Spieltisch (von links).
4Bilder
  • Eckentals 3. Bürgermeister Felix Zosel und Vermieter Bernhard Jackel mit Sonja und Dominik Berger am Bahnhof-Spieltisch (von links).
  • Foto: Georg Heck
  • hochgeladen von wochenblatt - Redaktion

Bei LEGO-Steinen verhält es sich wie bei TEMPO-Taschentüchern: Ein Markenname steht umgangssprachlich für ein Produkt, ist aber mit Rücksicht auf Markenrechte zu verwenden. Daher heißt das am Samstag neu eröffnete Museum am Eckenhaider Nordring 1 „Klemmbaustein Museum“. Und weil es die Welt der bunten Steine in Franken präsentiert, mit dem Zusatz „Frankenstein’s“. Kinder, Jugendliche, Erwachsene und ganze Familien bevölkerten den ganzen Eröffnungstag über das Museum.

Das Eckentaler Unternehmerpaar Dominik und Sonja Berger, beide hauptberuflich Geschäftsführer bei MBS Medizintechnik in Schnaittach und 38 Jahre alt, erzählte bei einem Vorab-Termin die erstaunliche Entstehungsgeschichte: „Das ganze Museum ist unserem im April 2021 verstorbenen Freund Horst Schweidler gewidmet“. Gemeinsam hatte man „Frankensteins Klemmbaustein Laden“ in Schnaittach gegründet, im März 2020 begonnen und im Lock-Down-November 2020 auch schon wieder geschlossen. Den Mitbegründer haben nicht nur Neugier und Enthusiasmus ausgezeichnet, sondern auch Freude an guten Geschichten sowie sein Faible, auf Messen und Flohmärkten besondere Bausteine, Sets und Modelle aller Themen aufzuspüren. „Dieses Museum wäre sein Traum gewesen, mit der Darstellung jahrzehntelanger Klemmbaustein-Geschichte, moderner Baukunst und verschiedenen Herstellern“, so die Betreiber.

Im Gewerbekomplex am Nordring 1 in Eckental-Eckenhaid wurde ein idealer Standort gefunden. „Mit bewundernswertem unternehmerischem Mut und viel Kreativität wurde nach vielen Wochen Arbeit ein einzigartiges Projekt geschafft”, gratulierte Vermieter Bernhard Jackel. Eckentals 3. Bürgermeister Felix Zosel überbrachte die Glückwünsche des Marktes Eckental und freute sich über das „seines Wissens erste und einzige Museum in Eckental“, das weit über die Gemeinde hinaus eine Attraktion mit großem Unterhaltungswert bietet.

Auf drei Etagen vermittelt das Haus Kindern und Erwachsenen umfassende Informationen, Freizeitvergnügen und profunde Anregungen zum kreativen Gestalten. Man kann auf über 550 qm die Faszination fantastischer Welten aus Klemmbausteinen von LEGO und zwei Dutzend weiterer Marken wie Cobi, Mould King, Sembo,Wange, Qman, Q-Bricks, Light Stax, Panlos, Kazi, Xingbao und vielen mehr erleben.

Laut Dominik Berger ist in der Ausstellung die Millionenmarke an verbauten Steinen geknackt. Im Lager und im Museums-Shop ist eine weitere halbe Million an Steinen deponiert. Das Herzstück der Ausstellung ist die große beeindruckende City-Landschaft, weitere Themen-Bereiche sind Architektur, Sehenswürdigkeiten, Flugzeuge, Schiffe, Panzer, Fahrzeuge, Autos, Sportwagen, Motorräder, Kräne und Radlader, Weltraum und Space-Themen, Disney und Mädchenwelt. Ein besonderes Highlight ist die Harry Potter-Winkelgasse vom Hersbrucker Lego-Designer Fabian Kraus, von Zeit zu Zeit sind themenbezogene Wechsel-Ausstellungen geplant.

Spielzimmer, Geburtstagszimmer, Cafeteria und Shop

Für die Kleinsten sind Giggi-Bausteine aus Pappe und für die Größeren Duplo-Steine im Spielzimmer vorhanden, Ein Jugendbauzimmer bietet Platz zum Bauen, auch ein Geburtstagszimmer kann gebucht werden und für Pausen lädt die geräumige Cafeteria zu „Chill & Relax“. Für reibungslosen Publikumsverkehr sorgen sieben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Teilzeit. In der kameraüberwachten Ausstellung hoffen die Verantwortlichen auf die Vernunft der Besucher, damit nicht „mit den Händen geschaut“ wird und keine Trennscheiben angebracht werden müssen. Im Museums-Shop sind das große aktuelle LEGO-Sortiment sowie Klemmbaustein-Alternativen zu finden, die kompatibel zum Marktführer sind.

Beim Besuch gilt die aktuelle 3G-Regel und Maskenpflicht. Darüber hinaus werden die Kontaktdaten erfasst, wahlweise per Luca-App, Corona WarnApp oder schriftlich.

Das „Frankenstein‘s Klemmbaustein Museum“ mit Shop und Cafeteria öffnet immer Donnerstag und Freitag von 14 bis 18 Uhr und samstags, Sonn- und feiertags von 10 bis 18 Uhr. Die Reaktionen der Besucher am Eröffnungstag stimmten Dominik Berger sehr zuversichtlich.

Georg Heck 

Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

60 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.