Diakoniestation weiht neue Räume ein
Ein Engel für Gräfenberg

Freuten sich, dass die Diakoniestation Gräfenberg jetzt in schönen Räumlichkeiten untergebracht ist: Leiterin Dominique Pilhofer (3.v.l.) und Dekan Reiner Redlingshöfer mit Abteilungsleiterin Christine Aßhoff (2.v.l.).
2Bilder
  • Freuten sich, dass die Diakoniestation Gräfenberg jetzt in schönen Räumlichkeiten untergebracht ist: Leiterin Dominique Pilhofer (3.v.l.) und Dekan Reiner Redlingshöfer mit Abteilungsleiterin Christine Aßhoff (2.v.l.).
  • Foto: privat
  • hochgeladen von wochenblatt - Redaktion

Heller, geräumiger und jetzt auch noch mit Gottes Segen: Am 11. Mai 2022 feierte die Diakonie Bamberg-Forchheim die Einweihung der neuen Räume der Diakoniestation Gräfenberg. Umgezogen war das Team um Leiterin Dominique Pilhofer bereits Ende vergangenen Jahres. Mit der Segnung durch Dekan Reiner Redlingshöfer ist der ambulante Pflegedienst der Diakonie nun ganz angekommen am neuen Standort in der Bayreuther Straße 31.
„Eine zentrale Aufgabe für uns Christen ist der Dienst an Alten, Schwachen und Kranken. Diese Nächstenliebe legt uns Jesus ans Herz“, so Dekan Redlingshöfer in seiner Andacht. Er wisse aus eigener Erfahrung, was die Mitarbeitenden in der ambulanten Pflege leisteten, welche physischen und auch psychischen Belastungen dieser Beruf mit sich bringe. „Es ist aber so wichtig, dass sich immer wieder Menschen wie Sie finden, die diesen Beruf ausüben möchten. Sie schenken mit Ihrer Tätigkeit den Senioren und Patienten ein Stück Lebensqualität und geben ihnen Würde. Herzlichen Dank!“ Und Dekan Redlingshöfer machte Dominique Pilhofer und ihrem Team ein Angebot: Er komme gerne in Team-Besprechungen und tausche sich über die Themen wie Seelsorge oder beispielsweise Sterbebegleitung mit den Diakonie-Mitarbeitenden aus: „Diakonie und Kirche sind nicht zwei verschiedene Dinge, sondern gehören zusammen, weil sie einen gemeinsamen Auftrag haben: die Liebe und Menschenfreundlichkeit unseres Gottes den Menschen in Wort und Tat näherzubringen.“

Verbindende Angebote

Die zuständige Abteilungsleiterin Christine Aßhoff bestätigte das in ihrem Grußwort: „Uns als Diakonie ist es wichtig, mit der Kirche gemeinsam in der Öffentlichkeit aufzutreten. Und wir übernehmen dann den praktischen Teil des Auftrags.“ Sie überbrachte nicht nur die Grüße des Diakonie-Vorstands, sondern bedankte sich herzlich bei allen Mitarbeitenden für ihr Engagement: „Sie sind ein Segen für die Patienten, Kunden und Senioren in der Region Gräfenberg“, so Aßhoff weiter. Sie freue sich, dass nach langer Suche jetzt passende Räumlichkeiten für die Diakoniestation gefunden worden seien, und bedankte sich bei allen, die den Umzug unterstützt hatten. Dabei hatte sie auch noch ein besonderes Einweihungsgeschenk: einen rund 1,70 m hohen Holzengel, hergestellt in der Schreinerei der Diakonie Bamberg-Forchheim in den Haßbergen, in der Menschen mit psychischen Erkrankungen Unterstützung und Förderung finden. „So verbindet der Engel nicht nur unsere Angebote der Diakonie Bamberg-Forchheim in den unterschiedlichen Regionen. Er soll auch ein Zeichen für Sie sein, dass Sie für viele Menschen Engel sind und Sie daran erinnern, dass Sie unter Gottes Segen stehen.“

Über die Diakoniestation Gräfenberg

Die Diakoniestation Gräfenberg existiert seit über drei Jahrzehnten. Zu ihr gehört nicht nur der ambulante Pflegedienst, der Menschen in der Region Gräfenberg im Bereich Pflege und Hauswirtschaft unterstützt und berät, sowie dessen Filiale in Gößweinstein, sondern auch die Tagespflege Mostviel und ein Essensservice.

Kontakt:

Diakoniestation Gräfenberg, Dominique Pilhofer
Bayreuther Str. 31, 91322 Gräfenberg
Tel. 09192 997430,
diakoniestation-graefenberg@dwbf.de

Freuten sich, dass die Diakoniestation Gräfenberg jetzt in schönen Räumlichkeiten untergebracht ist: Leiterin Dominique Pilhofer (3.v.l.) und Dekan Reiner Redlingshöfer mit Abteilungsleiterin Christine Aßhoff (2.v.l.).
Dekan Reiner Redlingshöfer (neben der Eingangstür rechts) segnete das Team der Diakoniestation Gräfenberg vor den neuen Räumlichkeiten (links neben der Tür: Dominique Pilhofer, Leiterin der Diakoniestation Gräfenberg; zwei Personen weiter nach rechts von Dekan Redlingshöfer: Abteilungsleiterin Christine Aßhoff).
_______________________
Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

62 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.