Tradition trotz Corona
„Gigerla at Home” in Käswasser

Symbolbild

Die früher eigenständige Freiwillige Feuerwehr des Dorfes hält ihre Traditionen nach wie vor hoch. Trotz der Corona-Einschränkungen verzichteten die Käswasserer am Ende des Sommers mit dem „Gigerlas-Grilln” nicht auf ihren alten Dorf-Brauch.

Wegen der Versammlungsbeschränkungen wurde trotzdem auf der grünen Wiese gegrillt, das System war ganz einfach, die „Gigerla” konnte man vorbestellen und zur geplanten Uhrzeit abholen. Letztes Wochenende haben viele Freunde und Gönner der Käswasserer Feuerwehrler, auch aus dem Hauptort Kalchreuth diese Gelegenheit zum leckeren „Gigerlasessn” daheim genutzt. Die Gigerla schmeckten wieder hervorragend, nur das Bier und die hochprozentigen Beigaben musste man halt daheim genießen. Der alten Sitte im Sinne der Brauchtumserhaltung, der Förderung von Zusammenhalt, Freundschaft und Kameradschaft im Kalchreuther Vorort wurde damit jedenfalls heuer auch ohne Versammlung Genüge getan.

Georg Heck

Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

61 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.