Kalchreuth kontrolliert
Geschwindigkeits- und Parkraumüberwachung

Platz da: Kalchreuth ist ein beliebtes Ausflugsziel vor allem an Wochenenden. Da wird an manchen Stellen der Parkraum knapp und widerrechtliches Parken geahndet.
  • Platz da: Kalchreuth ist ein beliebtes Ausflugsziel vor allem an Wochenenden. Da wird an manchen Stellen der Parkraum knapp und widerrechtliches Parken geahndet.
  • Foto: Ernst Bayerlein
  • hochgeladen von wochenblatt - Redaktion

Achtung Verkehrsteilnehmer: Seit kurzer Zeit gibt es in der Gemeinde beim fließenden Verkehr Geschwindigkeitskontrollen und beim ruhenden Verkehr eine Parkraum-Überwachung. Den Beschluss dazu fasste der Gemeinderat bereits im September des Vorjahres. Zu Beginn des neuen Jahres trat die Gemeinde dem Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz in Amberg, einer Körperschaft des Öffentlichen Rechts, als Mitglied bei.

Wie in der März-Sitzung des Gemeinderates bekannt wurde, haben Gemeinde, Zweckverband und Polizei die Einzelheiten der Verkehrsüberwachung abgestimmt. Es wurden etwa 50 neue Verkehrsschilder an Problemstellen aufgestellt. Grundsätzlich wird ab sofort das komplette Gemeindegebiet überwacht insbesonder an den Wochenenden die Gebiete um die Wanderparkplätze und Spielplätze.

Geschwindigkeitsmessungen sind überwiegend an den Gefahrenstellen der Durchgangsstraßen vorgesehen, unter anderem in der Buchenbühler Straße, der Fürther Straße, Erlanger Straße, Heroldsberger Straße, in der Weißgasse, Röckenhofer Straße. Röckenhofer Hauptstraße, Adam-Kraft-Straße, Am Spirkbrunnen und Käswasser-Straße.

Ordnungswidrigkeiten werden nach dem geltenden Bußgeldkatalog geahndet zwischen zehn Euro bis zu 680 Euro, „Punkten in Flensburg“ und Fahrverboten. Den Umfang der Überwachung hat die Gemeinde bestimmt, sie hat im fließenden Verkehr 15 Stunden pro Monat und im ruhenden Verkehr 20 Stunden pro Monat gebucht. Die Einnahmen aus Verwarnungen und Bußgeldern gehen an die Gemeinde. Dafür ist eine Aufwandsentschädigung für Personal-und Technikkosten sowie für die Sachbearbeitung pro Fall an den Zweckverband zu zahlen. Abgerechnet wird nach festen Stundensätzen, nicht nach Fällen. Ziel der Verkehrsüberwachung soll es sein dass die vorgeschriebenen Geschwindigkeiten in der Gemeinde eingehalten werden und das Falschparken eingeschränkt wird.

Ernst Bayerlein

Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

58 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen