Heroldsberg Aktiv für die Zukunft
Projektmonat Mai

Ab 7. Mai gibt es „Heroldsberger Markttage“ und vieles mehr.
2Bilder
  • Ab 7. Mai gibt es „Heroldsberger Markttage“ und vieles mehr.
  • Foto: Dieter Kaletsch
  • hochgeladen von wochenblatt - Redaktion

Seit einem halben Jahr arbeiten Christina Steigerwald und Elke Tutein (Initiative Heroldsberg – aktiv für die Zukunft) sowie Doris Koch für die Agenda 21 in Kooperation mit der Marktgemeinde an einem Projektmonat für nachhaltiges Verhalten.

Das Ergebnis ist der Mai 2022 mit einem Programm aus kostenlosen Vorträgen, Ausstellungen und Mitmachaktionen zum Thema Müllvermeidung, Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit.

Die vielfältigen Angebote und Begegnungsmöglichkeiten sollen dazu inspirieren, Lebensstil und Konsumverhalten nachhaltiger zu gestalten und sich für entsprechende Rahmenbedingungen seitens der Politik stark zu machen Dabei will man aber nicht mit erhobenem Zeigefinger durch Heroldsberg laufen, sondern zum Dialog einladen, gemeinsam Spaß haben und Gelegenheiten finden, in Heroldsberg einander kennenzulernen. Bürgermeister Jan König eröffnet den Projektmonat offiziell am Montag, 2. Mai, um 11 Uhr.

Abfall vermeiden, trennen, entfernen

Die Dauerausstellung "48 Gelbe Säcke" am Rathausplatz macht deutlich, wie viel vermeidbarer Plastikmüll in einem Jahr pro Haushalt anfällt (über 100.000 Gelbe Säcke allein in Heroldsberg).

In der Ausstellung "Plastik in den Weltmeeren" im Schlossbad dreht sich alles um den Schutz der Meere und des kostbaren Wassers.

Um das Thema "Plastikfrei leben mit den beach cleanern" geht es in einem Vortrag von Anne Mäusbacher am Mittwoch, 4. Mai, um 19 Uhr im Bürgersaal. Die Referentin Anne Mäusbacher hat mit der Initiative beach cleaner u.a. den Umweltpreis der Stadt Nürnberg erhalten und ist Autorin des Lehrbuches "Kids for the ocean".

"Richtig Müll trennen" erklären Naturschutzjugend und LBV in einer Mitmachaktion am Samstag, 7. Mai, ab 9 Uhr am Edeka-Parkplatz.Müllsammeln beim Joggen oder beim (Nordic) Walken nennt man auch Plogging bzw. Plalking. Die Verbindung aus Sport und Umweltschutz wird dreimal veranstaltet: Am Dienstag, 10. Mai (Plogging ab Feuerwehrhaus Großgeschaidt, 18 Uhr), am Mittwoch, 11. Mai (Plogging ab Waldparkplatz Schützenstraße, 18 Uhr) und am Mittwoch, 25. Mai (Plalking ab Rathausplatz, 18 Uhr).

Die Heroldsberger Müllwanderung findet schon zum vierten Mal statt am Samstag, 7. Mai, ab 10 Uhr, von zwei Startpunkten ausgehend (Rathaus und Feuerwehrhaus Großgeschaidt.

Ein Online-Vortrag "Mehrweg to Go" am Montag, 16. Mai, von 9 bis 10.30 Uhr für Gastronomie, Lebensmittelhandwerk und Einzelhändler informiert im Bürgersaal über ein in Heroldsberg bereits eingeführtes Mehrweg-Pfandsystem mit anschließendem Erfahrungsaustausch in Präsenz.

Ein Privater Garagenflohmarkt in Heroldsberg, Groß- und Kleingeschaidt soll am Sonntag, 22. Mai, ab 10 Uhr den ganzen Ort in einen großen privaten Flohmarkt verwandeln. Die Teilnehmenden sind zu erkennen an einem bunten Luftballon oder Schild. Wer selbst seine Garage öffnen möchte: Anmeldungen bitte an Telefon 0911-518 12 41 oder
agenda-21-heroldsberg@email.de

Eine Liste der Straßenzüge mit Anzahl der dort teilnehmenden Haushalte wird bis kurz vor der Veranstaltung aktualisiert und auf der Homepage der Gemneinde veröffentlicht:
www.heroldsberg.de

Nachhaltige Mobilität mit Stadtradeln und Carsharing

Zum zweiten Mal beteiligt sich der Markt Heroldsberg an der Aktion "Stadtradeln – Radeln für ein gutes Klima", die dieses Jahr vom 7. bis 27. Mai stattfindet. Zum Auftakt gibt es eine Sternfahrt ins 25 km entfernte Herzogenaurach. Wer Lust hat, meldet sich beim Stadtradeln-Portal an und kommt am Samstag, 7. Mai, um 8.30 zum Treffpunkt Waldparkplatz Schützenstraße.

Herrenlose Fundfahrräder, die viel zu schade zum Wegwerfen sind, werden im Bürgersaal am Donnerstag, 12. Mai, ab 18 Uhr durch Bürgermeister Jan König versteigert. Die Räder können ab 17 Uhr besichtigt werden.

Über Carsharing als Alternative zum eigenen Pkw und ideale Ergänzung zu ÖPNV informieren Lena Untheim und Andreas Nausner am Donnerstag, 19. Mai, ab 17 Uhr am Rathausplatz. In diesem Zusammenhang machen die Organisatoren auf das kommunale Mitfahrportal zur Vermittlung von Fahrgemeinschaften aufmerksam:
heroldsberg.pendla.com

Nachhaltig konsumieren und wohnen

Die Heroldsberger Markttage am Samstag, 7. Mai und 21. Mai, jeweils ab 9 Uhr, bieten zusätzliche Möglichkeiten, regional und verpackungsfreier einzukaufen und dabei die lokalen Händler und Landwirte zu unterstützen. Die Heroldsberger Markttage sollen ab 7. Mai jeden ersten und dritten Samstag am Rathausplatz stattfinden.

Unter dem Motto "Wir bringen Heroldsberg zum Blühen" erläutert Simone Wadlinger am Samstag, 7. Mai, um 9 Uhr am Rathausplatz Aspekte der insektenfreundlichen Gartengestaltung und hat für alle Standbesucher ein kleines Päckchen Blühwiesensamen dabei.

Über "Wärmepumpen in der Praxis" informiert am Samstag, 14. Mai, Stefan Jessenberger vom Energiewende ER(H) langen e.V. bei einem Spaziergang zu drei oder vier Neu- und Bestandsbauten, die mit Erd- oder Luftwärmepumpen oder einer hybriden Lösung aus Luftwärme und Gas geheizt werden. Treffpunkt ist um 16.30 Uhr am Wasserturm 9.

Mit Solarenergieberaterin Christiane Frank werden am Donnerstag, 19. Mai, ab 18.30 Uhr drei Solaranlagen mit Batteriespeichern unterschiedlicher Größe besichtigt. Treffpunkt ist um 18.30 Uhr in der Saranskstraße 4a. Die Organisation "Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien" (RENN.süd) zeigt am Montag, 23. Mai, um 18.30 Uhr im Bürgersaal in einem Vortrag "Nachhaltiger Warenkorb" nachhaltige Konsumalternativen auf, liefert Faustregeln für konkrete Konsumentscheidungen und unabhängige Informationen zu Siegeln und Produktkennzeichnungen. Im Rathaus-Foyer wird dazu eine Ausstellung installiert.

Ideen sammeln, austauschen und anregen

Ein Offener Workshop nach der Barcamp-Moderationsmethode am Sonntag, 15. Mai, ab 14 Uhr im Bürgersaal lädt zum Austausch und Einbringen von Ideen ein. Dabei wird Antje Finger von der GWÖ Gemeinwohlökonomie Metropolregion Nürnberg um 15 Uhr das Spiel "Enkeltauglich leben – der Kurs, der Deine Welt verändert" vorstellen. Für Kinder gibt es einen Kreativtisch, wo sie basteln, malen und ihre eigenen Ideen entwickeln können.

Do-It-Yourself Aktionen zum Abschluss am Dienstag, 31. Mai, bieten ab 18 Uhr im Bürgersaal die Möglichkeit, selbst hergestellte Reiniger oder Pflegeprodukte auszuprobieren.

Klima-Ideen-Boxen im Rathaus, in der Bücherei und an den Bücherschränken in Groß- und Kleingeschaidt laden dazu ein, aufgeschriebene Anregungen und Vorschläge einzuwerfen, was in Heroldsberg sonst noch zum Thema Nachhaltigkeit getan werden kann. In der Bücherei wird ein Thementisch mit vielen interessanten Publikationen für Groß und Klein eingerichtet.

Fünf Plakatmotive des Heroldsberger Karikaturisten und Schnellzeichners Andreas Floris sollen Raucher überzeugen, ihre Zigarettenkippen in Abfalleimer statt in die Umwelt zu werfen. Dazu werden auch im ganzen Ortsgebiet selbstgemachte Aschenbecher angebracht und Bürgerbüro, in der Gemeindebücherei und bei Schreibwaren Reinfelder kostenlose, geruchsdichte Taschen-Aschenbecher angeboten. Mit Kreidekreisen ("Chalk of Shame") sollen Zigarettenkippen am Boden markiert werden, dabei unterstützen die örtlichen Kindertagesstätten, die Schule und die Pfadfinder Weltenbummler. Die öffentlichen Mülleimer werden von den Ganztagesklassen der Grundschule Heroldsberg mit witzigen Sprüchen geschmückt.

Kostenlos und offen für alle Interessierten

Die Teilnahme bei allen Aktionen ist kostenlos ohne Voranmeldung möglich, Interessenten sind auch aus den Nachbargemeinden willkommen.

Ab 7. Mai gibt es „Heroldsberger Markttage“ und vieles mehr.
Projektmonat Mai in Heroldsberg
Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

62 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.