ASV Forth
Bericht der Jahreshauptversammlung

Das Bild zeigt die neue Führungsmannschaft des ASV Forth mit dem 1. Vorsitzenden Martin Hofmann, der stellv. Vorsitzenden Helga Leißner (rechts) und dem Stellvertreter Benjamin Nützel (vorne links).
  • Das Bild zeigt die neue Führungsmannschaft des ASV Forth mit dem 1. Vorsitzenden Martin Hofmann, der stellv. Vorsitzenden Helga Leißner (rechts) und dem Stellvertreter Benjamin Nützel (vorne links).
  • Foto: privat
  • hochgeladen von wochenblatt - Redaktion

Außerordentlich harmonisch war die diesjährige Jahreshauptversammlung des ASV Forth am 22. Oktober verlaufen. Mit 65 Vereinsmitgliedern war der Besuch sehr respektabel. 1. Vorsitzender Martin Hofmann gab einen umfassenden Rechenschaftsbericht, in dem er auf die Vorstandsarbeit, auf die Vereinsveranstaltungen, auf den Unterhalt der Vereinsanlagen, auf die Gaststättensituation sowie auf die sportliche Entwicklung des Vereins und auf die finanzielle Situation des ASV einging. Nach den Worten von Martin Hofmann ergibt sich insbesondere in der vereinstragenden Fußballabteilung eine durchaus positive Entwicklung. Viele fachkundige Fußballer haben sich bereit erklärt, an einer positiven Entwicklung des Forther Fußballs, insbesondere im Management, mitzuarbeiten. Die Fußballabteilung soll dabei neu aufgestellt werden.

Sportliches Ziel ist es, die erfolgreiche Juniorenarbeit weiter zu stärken und talentierte Juniorenspieler in die Herrenmannschaften einzubinden. Der frühere Trainer Johannes Hofmann wird hierbei die Juniorenarbeit koordinieren.

Dem Finanzbericht von Heike Gagel war eine gewisse finanzielle Konstanz zu entnehmen. Die Vereinsverschuldung konnte in den letzten Jahren stark reduziert werden und liegt aktuell bei rd. 270.000,00 €; darin ist auch die grundstücksbedingte Verschuldung der Tennisabteilung enthalten. Martin Hofmann dankte allen Vereinsmitgliedern für die riesige ehrenamtliche Gesamtleistung, die in der gesamten Breite des Vereins erbracht wird. Sein Dank richtete sich aber auch an den ASV-Förderverein, an alle Förderer und Gönner des Vereins und nicht zuletzt an die Marktgemeinde Eckental für die nachhaltige Unterstützung des Eckentaler Sports.

Weniger erfreulich ist nach den Worten von Jens Gierisch die Mitgliederentwicklung des Vereins; die aktuelle Mitgliederzahl liegt bei rund 830 Personen. Coronabedingt hat sich die Mitgliederzahl aber wesentlich verringert.

Die anstehenden Neuwahlen wurden unter der Leitung von 2. Bürgermeister Reinhard Zeiß, von Reinhard Hürner und Stefan Kraus völlig problemlos abgewickelt. Bereits im Vorfeld der Versammlung hatte die Vereinsleitung einen Wahlvorschlag erarbeitet; alle maßgebenden Vereinsfunktionen konnten besetzt werden. Besonderen Wert legte Martin Hofmann auf die Einbindung fachlicher Kompetenzen sowie auf die Gewinnung neuer Vereinsmitarbeiter. Die Finanzgeschäfte des Vereins einschließlich des Gaststättenbetriebes werden künftig von einem Finanzteam gesteuert. Alle anstehenden Wahlen waren einstimmig erfolgt.

Die Vereinsleitung mit Martin Hofmann als 1. Vorsitzenden und Helga Leißner, Benjamin Nützel und Roland Gröll als Stellvertreter wurden ebenso bestätigt wie Kathrin Bödelt als Schriftführerin. Das neue Finanzteam besteht aus Anita Zimmert, Heike Gagel, Jens Gierisch und Harald Schüller.

Im Vereinsausschuss sind künftig Andreas und Kathrin Hofmann, Heiko Streitferdt, Mirjam Rappl, Peter Steiner, Angelika Zeisler-Heckel, Juliane Hübsch, Thomas Ferstl und die neuen Mitglieder Johannes Brütting, Chris Mickley, Robert Körner, Kerstin Kranabetter und Maria Shilov vertreten. Für die Jugendarbeit haben sich Andreas Hofmann und Lukas Leißner bereit erklärt. Reinhard Hürner und Reinhard Zeiß fungieren auch weiterhin als die bewährten Kassenprüfer.

Kein offizielles Vereinsamt wird künftig das „ASV-Urgestein“ Helmut Kailer altersbedingt bekleiden. Martin Hofmann dankte ihm mit ganz persönlichen Worten; die Versammlung quittierte die besondere Vereinsleistung von Helmut Kailer mit lang anhaltenden stehenden Ovationen.

Die Jahreshauptversammlung war jedenfalls gut vorbereitet und ist außerordentlich erfolgreich verlaufen; viele neue Vereinsmitarbeiter werden sich in nächsten zwei Jahren in engagierter Weise um die Vereinsarbeit kümmern.

Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

60 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.