Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
Im falschen Film

Sie wer’n lachen, aber als Grieche oder Kreter wäre ich sauer auf Barilla. Ein nicht ganz neuer, aber noch im TV präsenter Werbespot des Nudelkonzerns wirbt für italienische Pasta mit dem Schweizer Roger Federer – und dem weltberühmten Musikstück „Zorbas Dance“. Da wär mir fast die Fernbedienung aus der Hand gefallen.

Mit dem von Anthony Quinn im gleichnamigen Film verkörperten Alexis Sorbas wurde der Sirtaki, in den 1960er Jahren aus griechischen und kretischen Volkstänzen neu erfunden, zum nationalen Kulturgut und Inbegriff des griechischen Tanzes. 54 Jahre später haben internationale Werbefritzen nach Musik für gelingende Pastagerichte gesucht und so oberflächlich wie ahnungslos irgendwas Mediterranes gegoogelt: Italienisch, sind das nicht die mit den Säulen, diese Römer da in der Akropolis? Dabei stehen doch Alexis Sorbas und sein Sirtaki so mitreißend wie unmissverständlich für grandioses Scheitern.

Sirtaki für italienische Nudeln, das ist wie eine Doku über Currywurst in Charlottenburg mit bayerischen G‘stanzln, Dirndl und Schuhplattler zu unterlegen: Irgendwas Teutonisches halt. Wenn ich Italiener wäre, würde ich mich noch mehr ärgern – italienische Musikklassiker gäbe es genug.

Manchmal klingen Wortbeiträge über seriöse Themen im Radio oder Fernsehen nach aufgeregten Schulmädchen. Dann stellt man fest: Es sind erwachsene Frauen, die sich nur im Tonfall als Schulmädchen verkleiden. Hauptsache, irgendwie emotional! Bei männlichen Medienschaffenden fällt es wegen der Stimme nicht so auf.

Nein, das hier ist kein Boomer- Meme, in dem ein Vertreter derBabyboomer-Generation behauptet, früher sei alles besser ewesen. Aber für Sachlichkeit sowie kunst- und kulturgeschichtliches Wissen und Empfinden wird man wohl noch werben dürfen. Pasta!

Ihr Gloss’n Hans

Autor:

Gloss'n Hans aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen