Beratungen für den Landkreis ERH
Gleichstellung in Corona-Zeiten

Der Kreis Erlangen-Höchstadt bietet Beratungen an.
  • Der Kreis Erlangen-Höchstadt bietet Beratungen an.
  • Foto: Symbolbild:pixabay.com
  • hochgeladen von wochenblatt - Redaktion

Wie wirken sich Kontaktbeschränkungen, soziale Isolation, Homeoffice und Homeschooling auf den Alltag von Frauen aus? Damit beschäftigen sich auch die Gleichstellungsstellen. Einmal im Jahr lädt die Landesarbeitsgemeinschaft der bayerischen Gleichstellungsstellen (LAG) zu einer gemeinsamen Sitzung – dieses Jahr coronabedingt im virtuellen Raum. Hauptthemen waren Auswirkungen der Coronakrise auf den Alltag von Frauen und auf die Arbeit der Gleichstellungsbeauftragten, der sich vermehrt abzeichnende Rollback in Bezug auf die Geschlechterrollen und das Thema Häusliche Gewalt.

Frauen von Krise besonders betroffen

Wie die Sprecherinnen der LAG bereits in einem Schreiben an den bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder betont haben, dürfe die Coronakrise mit den Vielfachbelastungen für Familien nicht zu einer Krise für Frauen werden und zu alten und einschränkenden Rollenmustern zurückführen. Denn gerade die Coronazeit mache weiterhin bestehende Ungleichverhältnisse zusätzlich deutlich und verstärkt diese sogar.  Insbesondere sind in diesem Zusammenhang seine politische Lösungen zur Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf unverzichtbar. Zudem sind die Arbeitsbedingungen in systemrelevanten Berufen, die vielfach Frauen ausüben, zu verbessern. Auch steigt durch die Krise die Gefahr für Gewaltbetroffenheit von Frauen, Dies erfordert ein erhöhtes Beratungsangebot und einen Austausch mit den Hilfesystemen.

Ansprechpartnerinnen im Landkreis

Die Gleichstellungsstelle des Landkreises Erlangen-Höchstadt bietet Beratungen in vielen geschlechtsspezifischen Lebenslagen, auch in der Corona-Pandemie. „Bei Fragen rund um Gleichstellung können sich betroffene Bürgerinnen und Bürger jederzeit an mich wenden“, sagt Claudia Wolter, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Erlangen-Höchstadt. Sie ist am besten per E-Mail erreichbar unter gleichstellung@erlangen-hoechstadt.de.

Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

36 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen