Dreifach-Sporthalle Eckental
Gelungene Sanierung

Geballte Freude bei Kindern, Lehrern, Gemeinderäten sowie Verantwortlichen und "Daumen hoch" bei Bürgermeisterin Ilse Dölle (5. v. re.). Links bei den Schülerinnen und Schülern freut sich Rektor Gerhard Mayer über die gelungene Generalsanierung.
6Bilder
  • Geballte Freude bei Kindern, Lehrern, Gemeinderäten sowie Verantwortlichen und "Daumen hoch" bei Bürgermeisterin Ilse Dölle (5. v. re.). Links bei den Schülerinnen und Schülern freut sich Rektor Gerhard Mayer über die gelungene Generalsanierung.
  • Foto: Georg Heck
  • hochgeladen von wochenblatt - Redaktion

Große Freude bei der Gemeinde, den Schülern und Lehrern sowie bei den Vereinen Eckentals: Nach etwa fünfjähriger Bauzeit wurde mit einer Feierstunde die rundum erneuerte Dreifachturnhalle offiziell wieder ihrer Bestimmung übergeben.

Gelungene Generalsanierung für 5,3 Millionen Euro

Eckentals Bürgermeisterin Ilse Dölle freute sich "nun wirklich sehr, dass für die Schule, aber auch für die Eckentaler Vereine wieder optimale Bedingungen für den Schulsport und auch die Vielzahl von Vereinssportarten hergestellt sind". Mit der Wiedereinweihung ist die Generalsanierung mit Kosten von 5,3 Mio. Euro inklusive staatlicher Förderung offiziell abgeschlossen.

Im Zusammenhang mit dem 50-jährigen Jubiläum Eckentals erinnerte die Bürgermeisterin daran, dass "einer der wichtigsten Gründe für den Zusammenschluss der Gemeinden 1972 war, die erforderliche Infrastruktur zu modernisieren oder auszubauen". Nach der Grundschule Forth und der Georg Hänfling Halle (damals Mehrzweckhalle) "war der Neubau der Mittelschule Eckental eine wichtige und richtige Entscheidung." Nach knapp 40 Jahren Schulnutzung wurde 2010 die grundlegende Sanierung der Mittelschule für knapp 6 Mio. Euro angegangen. Damit war ein Gesamtkonzept in drei Bauabschnitten angestoßen, das auch die Komplettsanierung der Dreifachturnhalle mit Außensportanlagen und Parkplatz sowie einen Neubau der Nachmittagsbetreuung vorsah. "Wir sind heute sehr glücklich, dass wir jetzt, gerade in Zeiten von Lieferengpässen und Kostensteigerungen, den zweiten Abschnitt dieses Konzeptes vollendet haben."

Die Investition kommt nicht nur dem Schulsport zugute, denn sie steht auch den Vereinen in Eckental zur Verfügung. Die Bürgermeisterin gewährte einen Einblick in den Wert der kostenlosen Bereitstellung aller Turnhallen in Eckental, der Hallenbenutzungsgebühren im Wert von 270.000 Euro pro Jahr entspricht, im Falle der Dreifachturnhalle 76.000 Euro jährlich, mit zusätzlichem Aufwand des Bauhofes für Mittelschule und Dreifachturnhalle im Wert von jährlich 100.000 Euro.

Arena für Veranstaltungen mit bis zu 800 Sitzplätzen

Architekt Dipl.-Ing. Erich Popp erläuterte die Daten zum Bau und zur Bauzeit von 2017 bis 2021. Verzögerungen gab es durch Corona, starke Auslastung beteiligter Firmen sowie Entsorgungsprobleme bei früher verbauten Materialien. Ab Herbst 2021 ging es an den finalen Ausbau, die Sportgeräte folgten im März 2022 und im April wurde die Halle freigegeben.

Die Dreifachhalle ist unverändert 1.200 m² groß, die Zuschauertribüne lädt mit 420 Sitzplätzen dazu ein, das sportliche Geschehen aus nächster Nähe zu verfolgen. Mit erneuerten Umkleiden, zeitgemäßen Sanitäreinrichtungen und Fitnessraum können Sportveranstaltungen jeder Art durchgeführt werden. Zudem ist die Halle für Veranstaltungen mit einer Bestuhlung für bis zu 800 Gäste genehmigt. Ein wichtiges Detail ist die mit dem Behindertenbeauftragten abgestimmte überwiegende Barrierefreiheit inklusive entsprechendem WC.

Mit der Modernisierung der Haustechnik und Elektrik ist im Regieraum die zentrale Steuerung aller Einrichtungen wie Musikanlage, Beleuchtung und Sportgeräte untergebracht. Für größere Sicherheit sorgen der verbesserte Brandschutz inklusive Aufschaltung an die Integrierte Leitstelle, breitere Fluchttüren, eine zusätzliche Fluchttreppe für die Galerie und ein großer Eingangsbereich mit automatischen Türen.

Schulleiter Gerhard Mayer freute sich, dass die Jahre der großen Einschränkungen vorbei sind: "Verringerte Sportstunden, das Ausweichen in andere Hallen, auch nach Heroldsberg, das hat Schülern, Lehrern und allen, die in die Organisation eingebunden waren, schon sehr viele Nerven gekostet. Ich danke allen für die aufgebrachte Geduld."

Bei der Feierstunde waren neben der Lehrerschaft und Konrektor Ronald Kuhn auch Marktgemeinderäte und die Fraktionsvorsitzenden, Vertreter der Vereine sowie Rathausmitarbeiterinnen und -mitarbeiter anwesend. Die Bürgermeisterin dankte dem Gemeinderat „für die mutige Entscheidung, die Mittelschule mit dieser Investition weiter voranzubringen“ sowie Markus Simon vom Bauamt, der mit Besonnenheit und Flexibilität über 40 Baufirmen koordinierte. "Wir sind sehr froh, dass hier nicht mehr Handwerker und Planer das Sagen haben, sondern wieder Spaß, Bewegung und Gemeinsamkeit in den Vordergrund rücken", so die Bürgermeisterin abschließend.

Georg Heck

Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

60 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.