150 Jahre Feuerwehr Forth
Ein Wochenende voller Gaudi

23Bilder

Drei Tage feierte die Freiwillige Feuerwehr Forth bei idealem Festwetter ihr 150-jähriges Bestehen. An jedem Tag des Festwochenendes war das große Festzelt auf dem Sportgelände des ASV Forth voller bestens gelaunter Besucher.

"Bock auf Feiern"

Mit "Baller Rama Ding Dong", der Mega-Mallorca-Party, hatten die Feierlichkeiten fulminant begonnen. 2000 Besucher aller Altersklasse erlebten im ausverkauften Zelt die drei Stimmungskanonen Mickie Krause, Tim Toupet und DJ Lollo, den Forther Lokalmatador Matthias Lohbeck. Zu Hits wie "Du hast die Haare schön", "Schatzi schenk mir ein Foto" oder "10 nackte Frisösen". wurde Party gefeiert – mit Begeisterung und ohne Zwischenfälle.Am Samstag ging es weiter mit der "Forther Wiesngaudi", dem Königlich Bayrischen Vollgas Orchester und Hits von Volkstümlich über Pop bis Rock.

Ein Höhepunkt war am Sonntag, nach einem gut besuchten ökumenischen Jubiläums-Festgottesdienst, der Jubiläumsfestzug mit knapp 100 Feuerwehren, Ortsvereinen und Abordnungen, denen fünf Musikkapellen den Marschtakt vorgaben. Mit dabei waren die Patenfeuerwehren aus Frohnhof und Aising/Oberbayern sowie aufwändig restaurierte historische Fahrzeuge. Vom Fahneneinzug ins Festzelt bis zum Ausklang sorgten die "Original Schwabachtaler Musikanten" für Stimmung.

Innenminister gratuliert und dankt

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann gratulierte als Schirmherr zum 150-jährigen Jubiläum und lobte die hoch engagierten Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr, die immer wieder aufs Neue mutig ihre verantwortungsvollen Aufgaben annehmen und so zur Sicherheit beitragen. In den letzten fünf Jahren habe der Freistaat mehr als 253 Millionen Euro an Fördergeldern an die Kommunen für Feuerwehrfahrzeuge und Gerätehäuser ausbezahlt.

Doch "ohne das herausragende Engagement unserer Feuerwehrfrauen und -männer nützen auch die beste Ausrüstung und die besten Rahmenbedingungen nichts. Ich danke daher allen Feuerwehrlern für ihren großartigen und unermüdlichen Einsatz zum Wohle der Mitmenschen aufs Herzlichste." 

Georg Heck

Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

62 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.