Gymnasium Eckental
Abi-Spiel als Projekt

Das Spiel endete 3:3 und damit versöhnlich und unentschieden.
  • Das Spiel endete 3:3 und damit versöhnlich und unentschieden.
  • Foto: Sidney Goodheart
  • hochgeladen von wochenblatt - Redaktion

Zum achten Mal fand das Abi-Spiel zwischen den Schülerinnen und Schülern des Abschluss-Jahrgangs und den Lehrern statt. Besonders erfreulich war dieses Jahr, dass wieder alle Klassen zuschauen und anfeuern durften. Somit war die Kulisse durch perfektes Wetter und lautstarke Unterstützung der Schüler-Fans hervorragend.

Unter den Zuschauern befand sich auch Bundesliga-Trainer Achim Beierlorzer, der zuletzt in Regensburg, Köln, Mainz und Leipzig arbeitete. Verletzungsbedingt stand dieser nicht auf dem Rasen, sondern blieb in seiner Rolle als ehemaliger GymEck-Lehrer und Pate der Organisation "Schule ohne Rassimus – Schule mit Courage" (SORSMC). Unter diesem Motto findet das Abi-Spiel jedes Jahr statt und wird mit einer wohltätigen Aktion verbunden.

Dieses Jahr hatte der Abi-Jahrgang entschieden, das Spiel als Zeichen gegen Gewalt und für das humane Miteinander durchzuführen, weshalb die diesjährigen Spenden durch das Angebot an Bratwurstbrötchen und Getränken an die FuL-Stiftung (Frederik und Luca Stiftung) gehen. Diese Initiative bewahrt die Erinnerung an Frederik und Luca und setzt sich für ein "friedliches Leben ohne Gewalt" ein. Zudem erstellte der Deutschkurs 2d4 eine Stadionzeitung mit Hintergrundinformationen zum Spiel sowie der Organisation SORSMC und einem Interview mit Achim Beierlorzer, welche auch weiterhin auf der Schul-Homepage zu finden ist. Das Schülerteam lief in extra angefertigten blau-gelben Trikots auf, um in diesem Zusammenhang auf die Kriegs-Thematik hinzuweisen und zu einem friedlichen Miteinander aufzurufen. Auf dem Rasen lieferten sich die beiden Kontrahenten ein spannendes Spiel.

Zunächst waren die Abiturienten in Rückstand geraten, doch Finn Petersen egalisierte diesen mit einem perfekt platzierten Distanzschuss. In der Folge zogen die Schüler das Spielgeschehen an sich und konnten – wieder durch einen Schuss aus der zweiten Reihe – in Person von Peter Haas in Führung gehen. Bevor Ex-Gym-Eck-Schüler und Schiedsrichter Valentin Striebich zur Halbzeit pfiff, glichen die zu elft angetretenen Lehrer aus. In der Pause wurde eine Unterschriftenaktion durchgeführt, bei der alle Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Eckental die Möglichkeit hatten, auf dem SORSMC-Banner der Schule zu unterschreiben und ein Statement zu setzen. Nach dem Seitenwechsel erzielte das Schülerteam durch Tim Schmolzi die erneute Führung. Diesen Vorsprung brachten die Schüler aber nicht über die Ziellinie, denn die Lehrer schossen noch den 3:3 Endstand. Das Spiel endete damit versöhnlich und unentschieden.

In Erinnerung bleibt eine äußerst gelungene Veranstaltung der gesamten Schulfamilie, die für einen guten Zweck durchgeführt wurde und den Abiturienten einen sportlichen Abschluss bot. Großer Dank geht an den Edelgreenkeeper, unseren Hausmeister Herrn Herberger, und an die SpVgg Hüttenbach für verschiedene Unterstützungen.

Tim Schmolzi

Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

62 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.