Knolliges Osterfest
Fluffiger Kartoffel-Karotten-Gugelhupf

Süßer Naschspaß für kleine und große Osterhasen: der Kartoffel-Karotten-Gugelhupf wird mit Kartoffeln besonders saftig und kommt bei der ganzen Familie garantiert gut an.
  • Süßer Naschspaß für kleine und große Osterhasen: der Kartoffel-Karotten-Gugelhupf wird mit Kartoffeln besonders saftig und kommt bei der ganzen Familie garantiert gut an.
  • Foto: KMG/die-kartoffel.de
  • hochgeladen von wochenblatt - Redaktion

Zutaten für 1 Gugelhupf

Für den Kartoffel-Karotten-Gugelhupf:

250 g gekochte mehligkochende Kartoffeln
250 g Karotten
50 ml Karottensaft
50 ml Sonnenblumenöl
4 Eier (Raumtemperatur)
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Backpulver
125 g gemahlene Mandeln
125 g Mehl

Zum Einfetten der Form:

etwas geschmolzene Butter
2 EL Paniermehl

Für die Deko:

250 g Puderzucker
etwas Zitronensaft
Bunte Bonbon-Eier o.ä.

Zubereitung

Die 250 g Kartoffeln waschen und in einem Topf mit Salzwasser kochen, bis sie gar sind (ca. 20 Minuten, je nach Größe der Kartoffeln). Den Topf vom Herd nehmen und das Wasser abgießen.

Die Kartoffeln etwas abkühlen lassen, pellen und im Anschluss durch eine Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken.

Die 250 g Karotten waschen, schälen und mit der Gemüsereibe oder einer Mandoline fein in eine Schüssel reiben.

Eine Gugelhupf-Form großzügig mit Öl oder Butter einfetten. Die Form mit etwas Paniermehl auskleiden.

Den Ofen auf 200° C Umluft vorheizen, dann den Kartoffelstampf gemeinsam mit den geriebenen Karotten in eine Schüssel geben.

Die 50 ml Karottensaft, die 50 ml Sonnenblumenöl, die vier Eier, den Vanillezucker, die 200 g Zucker, die 125 g Mehl, das Päckchen Backpulver und die 125 g gemahlenen Mandeln auf die gestampften Kartoffeln und geriebenen Karotten geben und mit dem Handrührgerät ca. vier Minuten lang zu einem Teig vermischen.

Den Kartoffel-Karotten-Gugelhupf-Teig in die mit Semmelbröseln ausgekleidete Gugelhupf-Form geben.

Die Gugelhupf-Form in den Ofen stellen und ca. 50 Minuten backen, bis der Teig gar ist (ggf. nach einer halben Stunde die Form mit Alufolie abdecken, damit der Kuchen nicht verbrennt).
Den Kartoffel-Karotten-Gugelhupf aus dem Ofen holen und komplett auskühlen lassen (geht auch auf dem Balkon oder auf der Terrasse), bevor er mit Zuckerguss dekoriert wird. Das ist wichtig, denn sonst sickert der Zuckerguss ein.

Nun die Deko für den Kartoffel-Karotten-Gugelhupf zubereiten:  In einer Schüssel den Puderzucker mit ein bisschen Zitronensaft vermischen.Der Zuckerguss sollte dickflüssig sein.

Den erkalteten Kartoffel-Karotten-Gugelhupf mit dem Zuckerguss übergießen.Die bunten Bonbon-Eier oder Deko nach Wunsch auf den Zuckerguss setzen.

Den österlichen Kartoffelkuchen vor dem Servieren noch etwas ruhen lassen, damit der Zuckerguss fest werden kann.

Quelle: www.die-kartoffel.de

Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

50 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen