Kalchreuther Gemeinderat
Verabschiedung von Bernhard Kollischan

Am Donnerstag wurde Bernhard Kollischan von der Fraktionsvorsitzenden Monika Tremel offiziell verabschiedet.
  • Am Donnerstag wurde Bernhard Kollischan von der Fraktionsvorsitzenden Monika Tremel offiziell verabschiedet.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von wochenblatt - Redaktion

Gemeinderat Bernhard Kollischan (Bündnis 90/Die Grünen) hat in der Oktober-Sitzung sein Amt im Kalchreuther Gemeinderat aus gesundheitlichen Gründen, kurzfristig und ungeplant, niedergelegt. Er wurde vergangenen Donnerstag offiziell verabschiedet. „Unser Dank gilt Bernhard für seinen langjährigen Einsatz in und für Kalchreuth“, so die Fraktionsvorsitzende Monika Tremel.

Der 64-jährige selbständige Bäckermeister ist Mitbegründer des Ortsverbands seiner Partei, für die er von 1990 bis 2014 und dann wieder ab 2020 im Gemeinderat saß – zunächst parteilos und seit 1996 über viele Jahre hinweg als Grüne One-Man-Show. Auch im Kreistag für Erlangen-Höchstadt vertrat Bernhard Kollischan von 2008 bis 2014 die Interessen der Kalchreuther. „Mit Bernhard verlieren wir ein Fraktionsmitglied mit Rückgrat“, so Monika Tremel, „aber seine Gesundheit steht jetzt an erster Stelle. Wir sind froh, dass Bernhard uns als Berater und Freund auch weiterhin zur Seite stehen wird.“ Auf Bernhard Kollischan folgt als Nachrückerin Susanne Giering, 54, Sozialarbeiterin und Mediatorin, die von Bürgermeister Herbert Saft vereidigt und herzlich im Gemeinderat begrüßt wurde.

Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

62 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.