Aus dem Kalchreuther Gemeinderat
Neue Arbeitskreise sollen beraten

In Kalchreuth gibt es nun zwei neue Arbeitskreise.

Energienutzung und Klimaschutz ist auch ein Thema in der Gemeinde Kalchreuth, im zweiten Anlauf hat nun aktuell der Gemeinderat einen Arbeitskreis dazu sowie deren Mitglieder beschlossen.

Nachdem sich das Gremium im Herbst nicht ganz einig war wurden jetzt die Mitglieder namentlich genannt. Von jeder Fraktion werden ein Mitglied des Gemeinderates sowie ein weiteres, parteiloses Mitglied aus der Bevölkerung benannt. Für die Freien Wähler sind dies Bernd Pfaffl und Hans Hesselbach, für die CSU Alexander Gebhardt und Christian Walter und für Bündnis 90/Die Grünen Thomas Wolf und Tim Neuburg. Der Arbeitskreis geht auf einen Antrag von Bündnis90/Die Grünen vom August 2020 zurück. Um die Energieversorgung in Kalchreuth an die voraussichtliche Entwicklung des Energiebedarfs optimal anzupassen beauftragt die Gemeinde die Erstellung eines detaillierten Energiekonzeptes in Form eines Energienutzungsplanes. Der Plan sollte mehrere Bausteine umfassen, weiter wurde der Antrag ausführlich begründet.

Die Gemeindeverwaltung hat dazu in einer schriftlichen Stellungnahme mitgeteilt dass bereits seit mehreren Jahren die Gemeinde bestrebt ist energieneutral zu werden und auch schon verschiedene Maßnahmen umgesetzt hat. Weiter wurde bereits eine Energieberaterfirma mit einer ausführlichen Analyse und Beratung beauftragt.

Ein weiterer Arbeitskreis soll sich auf Antrag der CSU-Fraktion mit der Nahversorgungssituation in der Gemeinde befassen. Dazu wird auch eine Bürgerbefragung vorgeschlagen. "Es geht darum die Wünsche und Bedürfnisse unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger im Hinblick auf die Versorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs vor Ort zu erfragen" –heißt es im Antrag. Einig war sich der Gemeinderat dass sich zusätzlich ein Arbeitskreis damit befassen sollte. Auch hier stellt jede Fraktion im Gemeinderat ein Mitglied sowie eine weitere, parteilose Person. Der Arbeitskreis setzt sich wie folgt zusammen: Von den Freien Wählern Renate Seidel und Daniel Meisel, von der CSU Bettina Greiner und Maximilian Schminder sowie von Bündnis90/Die Grünen Simone Kremer-Damm und Kurt Schmidt.

Die Arbeitskreise sollen sobald wie möglich zusammentreten, eventuell auch digital.

Ernst Bayerlein

Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

54 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen