Infopunkt-Eröffnung im Rathaus
Glasfaser ins Haus im Markt Heroldsberg?

„Mit Glasfaser Richtung Zukunft“ (v. l.): Die vier Kundenberater Uwe Franzen, Georgios Drosos, Annett Franzen und Jürgen Stafflage sowie Projektleiter Thomas Straßer, Vertriebsorganisatorin Kathrin Armbruster und Heroldsbergs 1. Bürgermeister Johannes Schalwig.
  • „Mit Glasfaser Richtung Zukunft“ (v. l.): Die vier Kundenberater Uwe Franzen, Georgios Drosos, Annett Franzen und Jürgen Stafflage sowie Projektleiter Thomas Straßer, Vertriebsorganisatorin Kathrin Armbruster und Heroldsbergs 1. Bürgermeister Johannes Schalwig.
  • Foto: G. Heck
  • hochgeladen von wochenblatt - Redaktion

Nach der erfolgten Kooperationsvereinbarung zwischen dem Markt Heroldsberg und dem Telekommunikationsunternehmen Deutsche Glasfaser Holding GmbH für ein FTTH-Glasfasernetz im Ausbaugebiet Heroldsberg, Großgeschaidt und Kleingeschaidt fand jetzt die Eröffnung des „Infopunktes“ im Heroldsberger Rathaus statt. Das Unternehmen beabsichtigt in Kooperation mit der Gemeinde die Glasfaserversorgung bis in die Wohnung auszubauen – wenn sich bis zum Samstag, 11. April 2020, mindestens 40 Prozent der anschließbaren Haushalte pro Ausbaugebiet für einen neuen Anschluss entscheiden. Bei der Beauftragung bis zu diesem Stichtag ist der Anschluss des Hauses kostenfrei.
Im Gegensatz zur herkömmlichen Technik mit Glasfaser bis zum Verteilerkasten und Kupferleitung ins Haus (FTTC, Fibre To The Curb) besteht auch die Leitung vom Verteilerkasten bis in die Wohneinheit dann zukünftig aus Glasfaseranschlüssen (FTTH, Fibre To The Home). Damit sind zukunftsweisende Datenübertragungsraten möglich, bereits jetzt werden 1.000 Mbit/s angeboten. Nach Infoabenden vor Ort wurde am Samstag im Rathaus, Raum 0.4, ein „Servicepunkt Heroldsberg“ eröffnet, in dem Fachleute der Deutsche Glasfaser persönlich alle Fragen zu Netzausbau, Projektverlauf und Anschluss beantworten sowie zu den Produkten des Providers in den Bereichen Internet, Fernsehen (IPTV) und Telefonie informieren.
Bürgermeister Johannes Schalwig bezeichnete bei der Eröffnung „diese Möglichkeit des flächendeckenden Ausbaus des Glasfasernetzes als einmalige Chance“ und hofft, dass das Angebot von den Bürgern angenommen und die ganze Aktion für seine „fortschrittliche Gemeinde vom Erfolg gekrönt wird“.
Geöffnet ist der Servicepunkt jeweils am Dienstag von 15 bis 19 Uhr und am Samstag 9 bis 13 Uhr. Auch Hausbesuche sind möglich nach Terminvereinbarung unter Telefon 02861-8133420.
Den aktuellen Stand gibt es auf der Homepage unter:
/netzausbau/gebiete/heroldsberg/GH
www.deutsche-glasfaser.de

Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

36 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen