IG Glasfaser Heroldsberg
Der Countdown läuft noch

Mit dem Ferrari auf dem Feldweg: das möchte die IG Glasfaser ändern.
2Bilder

Die Nachfragebündelung der deutschen Glasfaser in Heroldsberg wurde aufgrund der Aktivitäten der gegründeten Initiative Glasfaser verlängert. Das bedeutet für die Heroldsberger Bürger, die noch unschlüssig sind und den letzten Stichtag versäumt haben eine weitere Chance auf den Zug aufzuspringen. Wer innerhalb der aktuell laufenden Frist den Vertrag noch abschließt, bekommt den Anschluss kostenfrei ins Haus gelegt.

Das Anliegen der Initative ist es, dass alle Heroldsberger das schnelle Glasfasernetz nutzen können. Dies ist leider bisher nicht der Fall. Die Initiative möchte daher alle Heroldsberger, die sich noch nicht für die schnelle Glasfasertechnik entschieden haben, aufrufen, informieren Sie sich erneut.

Es ist auf unabsehbare Zeit die letzte Möglichkeit, in allen Straßen Heroldsbergs Glasfaserkabel zu verlegen. Wenn diese jetzt verpasst wird, verlieren viele Heroldsberger in den nächsten Jahren den Anschluss.

Sie wollen Musik streamen, Filme und Serien in hoher Qualität schauen, bei Sportveranstaltungen live dabei sein, an virtuellen Meetings und Workshops teilnehmen, im Homeoffice arbeiten können, Homeschooling möglich machen, an Online-Vorlesungen teilnehmen und vieles mehr?

Die bisherigen Kupferkabelnetze liefern nur bis zu 250 Mbit/s mit erheblichen Einbußen in Stoßzeiten und bei weiten Entfernungen vom Verteilerkasten. Die deutsche Glasfaser garantiert mindestens 300 Mbit/s, wenn Sie wollen auch mehr. In Zukunft wird auch das Datenvolumen der Nutzer sich nochmal deutlich erhöhen. Allein in den letzten fünf Jahren hat es sich nahezu verdoppelt. Die Welt wird zunehmend digitaler und vernetzter, weshalb Glasfaser eine Investition in die Zukunft ist. Hinzu kommt noch die Wertsteigerung der Häuser und Wohnungen. Auch der ökologische Aspekt darf nicht außer Acht gelassen werden. Glasfaser ist die bessere Alternative mit signifikant weniger Co2-Emissionen.

Um das Projekt weiter voranzutreiben braucht die IG noch weitere Interessenten, die sich für einen Anschluss bei der Deutschen Glasfaser entscheiden. Bei Vereinsabschlüssen zahlt das Unternehmen DG pro Abschluss eines Mitglieds 20 Euro in die Vereinskasse. Das könnte der TUSPO sein, die Feuerwehr, Vier-Schlösser-Orchester etc. (einfach auf dem Antrag angeben, welchem Verein Sie angehören). Die Ansprechpartner der Interessengemeinschaft erreichen Sie per Mail unter glasfaser-hero@web.de. Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit unter DG Info-Hotline 02861 8133 427 sowie www.deutsche-glasfaser.de/heroldsberg.

Sie sind schon überzeugt? Hier können Sie sich anmelden.

Mit dem Ferrari auf dem Feldweg: das möchte die IG Glasfaser ändern.
Ein Foto vom letzten Online-Treffen: Oliver Nordhaus, Maik Sudek, Uli Flamm, Waldemar Stein, Birgit Minor, Holger Hubrach, Peter Will, Sue Rüder, Tobias Tschech, Björn Wilke, Kerstin Zeise, Sebastian Eisel, Thorsten Gerbig.
Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

45 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen