Verkehrsverbund VGN
365-Euro-Ticket kommt nicht

Auch weiterhin können nicht alle ein 365-Euro-Ticket für die Öffentlichen Verkehrsmittel nutzen
  • Auch weiterhin können nicht alle ein 365-Euro-Ticket für die Öffentlichen Verkehrsmittel nutzen
  • Foto: Uwe Rahner
  • hochgeladen von wochenblatt - Redaktion

Die Einführung eines 365-Euro- Tickets im gesamten Gebiet des VGN ist unter den gegebenen Rahmenbedingungen zum 1. Januar 2023 nicht zu realisieren. Sie würde auch nicht die erforderliche Zustimmung aller Verbundpartner finden. So haben es die Städte und Landkreise im Grundvertrags-Ausschuss des VGN bereits in ihrer Sitzung am 16. Dezember 2021 beschlossen.

Das vorliegende Gutachten 365-Euro-Tickets im VGN zeigt, dass die Einführung der ermäßigten Jahreskarte einen erheblichen finanziellen Einsatz erfordern würde. Am Volumen und der Qualität des Verkehrsangebots würde sich dadurch substanziell nichts ändern. Im Hinblick auf die Verkehrswende w re aber gerade der Ausbau der Fahrtenangebote – vor allen Dingen in der Region – eine zwingende Voraussetzung.

Die Verbundgesellschaft (VGN GmbH) wird nun mit den VGN-Partnern ein Gesamtkonzept abstimmen, das sowohl den konsequenten Ausbau der Verkehrsangebote als auch weitere Ma nahmen zur Attraktivitätssteigerung vorsieht.

Digitales Schülerportal beauftragt

Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg hat die technische Umsetzung eines digitalen Schülerportals beauftragt. Damit schafft der Verbund eine digitale Anlaufstelle für Schülerinnen und Schüler, Auszubildende und Studierende, um den Weg zu ihrem Ticket zu vereinfachen. Mit dem VGN Schülerportal sollen künftig alle Prozesse rund um den Ausbildungsverkehr auf einer Plattform gebündelt werden: zum Beispiel die Antragstellung auf Kostenfreiheit und für den Verbundpass, Prüfung der Schulzugehörigkeit und Bestellung der Fahrkarte. Für die Nutzerinnen und Nutzer wird es deutlich einfacher, ihr Ticket zu erhalten und sie sparen Zeit. Das Schülerportal ist Teil des VGN Innovationspakets. Der Start des Portals ist für Ende 2023 anvisiert.

20+2: VGN Sonderaktion

Wer in den kommenden Monaten nur ab und zu unterwegs ist, kann jetzt trotzdem sparen: Mit der Aktion 20+2 schenkt der VGN Kundinnen und Kunden beim Kauf von 20 Online-Einzelfahrkarten innerhalb von 30 Tagen zwei Tickets dazu. Fahrgäste erhalten dann automatisch zwei Gutscheincodes in der Bestellbestätigung des 20. Tickets an die E-Mail-Adresse geschickt.

Der Verbund reagiert damit auf die Entwicklungen im Rahmen der Corona-Pandemie und möchte mit diesem Angebot verstärkt auf das flexible Nutzerverhalten eingehen. Mit der Aktion kommt der VGN den Fahrgästen entgegen, die nur gelegentlich fahren, zum Beispiel ins Büro. Die VGN-Handytickets sind gegenüber Einzelfahrkarten rabattiert und entsprechen dem Mehrfahrkartenpreis. So bekommen Kundinnen und Kunden mit der Aktion 20+2 eine zweifache Vergünstigung. Die Aktion läuft noch bis zum 30. April.

Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

62 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.