Gemeinde Eckental
Wasserablesung für den Abrechnungszeitraum 2019/2020

So sieht die Zählerkarte aus, die von der Gemeinde verschickt wird.
  • So sieht die Zählerkarte aus, die von der Gemeinde verschickt wird.
  • Foto: Gemeinde Eckental
  • hochgeladen von wochenblatt - Redaktion

Im September werden wieder die jährlichen Zählerstände für den Abrechnungszeitraum 2019/2020 durch Selbstablesung ermittelt. Die Gemeinde bittet die Bürger, wie bereits in den Vorjahren, Ihre Wasserzähler selbst abzulesen. Hierzu erhalten Sie Anfang bis Mitte September eine Ablesekarte mit Rücksendedatum bis spätestens 30.September.

Wasserzählerablesen – wie geht das?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Zählerstand mitzuteilen: Die Rückmeldung erfolgt per Zählerkarte oder bequem direkt per Onlinemeldung auf der Internetseite www.eckental.de. Des Weiteren besteht auch die Möglichkeit mit dem Smartphone oder Tablet einen QR-Code einzuscannen und den Zählerstand mitzuteilen. Rücksendetermin ist jeweils der 30. September.

Die Gemeinde weist daraufhin, dass die Einhaltung des Rücksendetermins dabei äußerst wichtig ist. Erfolgt keine Rückmeldung oder geht die Ablesekarte verspätet ein, wird der Verbrauch auf Grundlage des Vorjahresverbrauches geschätzt. Spätere Änderungen sind dann leider nicht mehr möglich.

Für Abnehmer mit Gartenwasseruhren wird die Ablesung der Haupt- und Gartenwasseruhren wie bisher, durch den Wasserzweckverband mit gesonderter Terminabsprache vorgenommen.

Bei Fragen zur Ablesung stehen Ihnen Esther Bock, Telefon 09126/903 273, oder Susanne Barth, Telefon 09126/903 272, gerne zur Verfügung.

Berücksichtigung von Großvieheinheiten bei den Abwassergebühren

Nach § 10 Abs. 2 der Beitrags- und Gebührensatzung zur Entwässerungssatzung des Marktes Eckental kann bei landwirtschaftlichen Betrieben mit Großviehhaltung für jedes Stück Großvieh eine Wassermenge von 14 m³ pro Jahr bei den Einleitungsgebühren in Abzug gebracht werden.

Um einen Abzug zu erhalten, ist in einem Antrag die Anzahl und Art der Tiere, sowie der genaue Zeitraum der Haltung anzugeben. Entsprechende Antragsformulare sind beim Markt Eckental, Zimmer-Nr. OG 4.07, bei Esther Bock oder Susanne Barth, erhältlich.Die Antragsstellung muss bis spätestens 30. September 2020 erfolgen.

Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

32 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen