Als Fingerfood oder MealPrep
Pizzataschen

Pizza mag doch jeder! Hier als Fingerfood-Tasche. Richtig lecker und super geeignet zum Servieren an Geburtstagsfeiern.
8Bilder
  • Pizza mag doch jeder! Hier als Fingerfood-Tasche. Richtig lecker und super geeignet zum Servieren an Geburtstagsfeiern.
  • Foto: Ramona Johrendt
  • hochgeladen von Ramona Johrendt

Diese super leckeren Pizzataschen sind perfekt zu Geburtstagen als Fingerfood oder einfach im rohen Zustand eingefroren für Tage an denen es mal schnell gehen muss. Tipps und Abwandlungsmöglichkeiten finden sich am Ende des Rezeptes.

Aus dem Rezept ergeben sich 15 Pizzataschen (1).

Für den Teig:

  • 750 g Mehl
  • 3 Tl Salz
  • 3 El Oregano
  • 1 Würfel frische Hefe (alternativ 2 Pk Trockenhefe)
  • 350 ml lauwarmes Wasser
  • 2 Eigelb (zum Bestreichen)

Für die Füllung (2):

  • 300 g Champignons frisch (oder 2 Gläser Scheiben-Champignons)
  • 1 Dose Mais
  • 200 g geröstete Paprika (im Glas)
  • 200 g Putenbrust
  • 200 g Salami
  • 400 g geriebener Mozzarella
  • 4 El Tomatenmark
  • 80 ml Kochsahne
  • Gewürze (3):
  • Oregano
  • Thymian
  • Paprika edelsüß
  • schwarzer Pfeffer
  • Salz
  • Prise Zucker
  • (evtl. Knoblauch)

Zubereitung:
Für den Teig das Mehl, Salz, Oregano vermengen, Hefe in das lauwarme Wasser bröseln und gut verrühren, die Mehlmischung mit dem Hefewasser in der Küchenmaschine oder per Hand vermengen und gut durchkneten, sodass ein geschmeidiger Teig entsteht. Teig in der Schüssel mit einem Geschirrtuch abdecken und für ca. 40 min. an einem warmen Ort gehen lassen.

Die typischen Zutaten, die man gerne auch für Pizzabrötchen verwendet – Hier nur als Füllung eingesetzt.
  • Die typischen Zutaten, die man gerne auch für Pizzabrötchen verwendet – Hier nur als Füllung eingesetzt.
  • Foto: Ramona Johrendt
  • hochgeladen von Ramona Johrendt

Das Gemüse – ob frisch oder aus dem Glas/Dose – und die Wurst fein schneiden und in einer Schüssel mit Mozzarella, Tomatenmark, Kochsahne und den Gewürzen vermengen. Die komplette Masse im rohen Zustand lieber etwas kräftiger und pikanter würzen.

Den Teig schön dünn ausrollen. Wenn kein Nudelholz zur Hand-> Es geht auch eine Weinflasche...
  • Den Teig schön dünn ausrollen. Wenn kein Nudelholz zur Hand-> Es geht auch eine Weinflasche...
  • Foto: Ramon Johrendt
  • hochgeladen von Ramona Johrendt

Die Arbeitsfläche bemehlen und die Hälfte des Teiges schön dünn mit einem Nudelholz (4) ausrollen. Ein rundes Gefäß mit ca. 20 cm Durchmesser (5) zum Ausstechen verwenden.

Die Füllmasse lässt sich leicht auf den Teigkreisen häufen.
  • Die Füllmasse lässt sich leicht auf den Teigkreisen häufen.
  • Foto: Ramona Johrendt
  • hochgeladen von Ramona Johrendt

Den ausgestochenen Teig nacheinander auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen und mit einem Löffel die Füll-Masse halbmondförmig auf der oberen Hälfte des jeweiligen Teig-Kreises verteilen. Ein kleines Glas mit lauwarmen Wasser bereitstellen und mit einem Finger etwas Wasser um die Masse verteilen, dort wo die Verschluss-Stelle sein soll. Untere Hälfte des Teiges über die Masse klappen und mit einer Gabel vorsichtig in die doppelte Teiglage drücken. Die rohe Teigtasche ist fertig (6). Den Vorgang mit der anderen Hälfte des Teiges wiederholen.

Ofen auf 180 C° Heißluft oder 200 C° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Mit Eigelb bestrichen... und ab in den Ofen.
  • Mit Eigelb bestrichen... und ab in den Ofen.
  • Foto: Ramona Johrendt
  • hochgeladen von Ramona Johrendt

Eigelb mit einem Küchenpinsel auf die rohen Pizzataschen streichen. Die Pizzataschen im Ofen ca. 30 min goldbraun backen. Lecker!!!
VORSICHT für ganz Hungrige und Ungeduldige: Die Füllung ist anfangs noch sehr heiß…


Tipps:
(1) Wer nicht die ganze Menge machen möchte, kann sich das Rezept einfach halbieren. Ich rechne grob zwei dieser Pizzataschen pro Person.
(2) Selbstverständlich kann die Füllung nach Belieben abgeändert werden.
(3) Statt Oregano, Thymian & Paprika kann auch ein fertiges Pizzagewürz verwendet werden.
(4) Falls kein Nudelholz zur Hand tuts auch eine Weinflasche. 😉
(5) Ich habe eine Edelstahlschüssel mit scharfer Kante verwendet. Es ginge aber auch jede andere Schüssel oder z.B. ein eingestellter Tortenring. Sollte die Kante des Gefäßes nicht scharf genug sein, lässt sich wunderbar um die Schüssel herumschneiden. In dieser Größe passen etwa 6 Pizzataschen auf ein Backblech. Je kleiner das Gefäß zum Ausstechen ist, desto kleiner sind die Pizzataschen, die Menge erhöht sich, die Backzeit verringert sich.
(6) Die rohen, gefüllten Teigtaschen könnten an dieser Stelle auch eingefroren werden, um Sie nach Bedarf direkt zu backen. (Hier ist die Backzeit länger!) Ich habe die Taschen aber z.B. einen Tag vorher vorbereitet, ca. 20 min. vorgebacken und dann kurz vor dem Servieren innerhalb von 10 min. fertig gebacken.

Autor:

Ramona Johrendt aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.