Freiluft-Chorkonzert fand großen Anklang
Eckenhaider Sänger haben nichts verlernt

Chordirektor ADC Udo Reinhart und seine Eckenhaider Männerchöre präsentierten sich schon wieder in guter Form.
  • Chordirektor ADC Udo Reinhart und seine Eckenhaider Männerchöre präsentierten sich schon wieder in guter Form.
  • Foto: Georg Heck
  • hochgeladen von wochenblatt - Redaktion

Hinter der Sänger-Gilde liegen schwere Zeiten nach der langen Corona-Durststrecke. Auch wenn die Pandemie weiterhin mit vielen Fragezeichen behaftet ist, ist jetzt wieder Hoffnung eingekehrt. Zum großen Bedauern der Aktiven Sänger war das „gemeinsame Singen“ über lange Zeit lahmgelegt. Einige Vereine sind ob der nicht vorhandenen Möglichkeiten und Bedingungen immer noch verstummt. Schon bald haben sich die Eckenhaider auf den Weg gemacht eine Lösung für alle zu finden. Dank der durchwegs aufgeschlossenen Sänger mit professionellem Engagement, mit modernem Notebook-Equipment und entsprechender Digital-Software daheim wurde alsbald mit dem gemeinsamen Proben am Bildschirm unter Chorleiter Udo Reinhart begonnen. Das machte Spaß und ist zweckvoll gelungen. Jetzt war es soweit, nach den allgemeinen Lockerungen sind der Männergesangverein Eckenhaid und seine „Men’s Voices“ endlich wieder vor Publikum aufgetreten.

Bestimmt 100 Gäste unter ihnen auch die Eckentaler Bürgermeisterin Ilse Dölle lauschten beim „Singen unterm Turm“ im Pfarrgarten der Friedenskirche in Eckenhaid dem „Best of“- Konzert der Eckenhaider Männerchöre. Mit „wir freuen uns sie wieder zu sehen“ brachte Sängervorstand Martin Lehnert das Glücksgefühl aller Sänger zum Ausdruck. Die Veranstaltung war vorbildlich Corona-konform nach den geltenden Sicherheits- und Hygienevorschriften organisiert. Durch das Programm der einzelnen Konzertblöcke führte launig, beredsam mit aufschlussreichen Chorinnenansichten Thomas Bühl.

Der große Männergesangverein und seine Special-Gruppe präsentierten einen eindrucksvollen Querschnitt ihres beachtlichen Repertoires. Nicht fehlen durfte das „Eckental-Lied“ getextet vom aktiven Sänger Günther Wirth und als „Clou“ sein aktuell geschriebenes Corona-Lied. Den krönenden Abschluss bildeten die Männerchor-Prachtstücke „Das Morgenrot - Am kühlenden Morgen…“ und „Bajazzo - Warum bist du gekommen…“, mal kräftig, mal gefühlvoll interpretiert. Die dankbaren Konzertbesucher quittierten die Sängerleistungen mit verdient lang anhaltendem Applaus. Zuletzt hat der gut aufgelegte Chorleiter Udo Reinhart vorrausschauend zum großen Konzert für den Frieden „The Peacemakers“ von Karl Jenkins, für Chor und Orchester mit Chören aus der Region, am 1. Mai 2022 in der Erlanger Ladeshalle eingeladen.

Georg Heck

Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

59 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen