Buchtipp
Bayreuth – Eine historische Bilderreise

Die einstige Residenzstadt Bayreuth blickt auf eine bewegte Geschichte zurück und erlangte als Sitz der Bayreuther Markgrafen und Zentrum für Kunst und Kultur weit über Franken und Bayern hinaus Bedeutung. Die Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg, Abrisse und Modernisierungen veränderten das Stadtbild und den Alltag der Menschen nachhaltig.
Der Heimatforscher Klaus Fröba präsentiert rund 150 zumeist unveröffentlichte historische Ansichten, die zum Neu- und Wiederentdecken des alten Bayreuths einladen. Die faszinierenden Aufnahmen aus der Zeit zwischen 1880 und 1970 dokumentieren mittlerweile längst verschwundene Orte rund um Ludwigstraße, Sternplatz und Altem Schloss, zeigen historische Ereignisse wie den Besuch des Prinzen Leopold von Bayern 1910, namhafte Unternehmen wie die Klavierfabrik Steingraeber und erinnern natürlich an Richard Wagner, dem Bayreuth sein berühmtes Festspielhaus verdankt. Dieser liebevoll gestaltete Bildband ist ein Muss für alle Freunde Bayreuths.

Klaus Fröba, war nach seiner Lehre beim Sportartikelhersteller Puma als Revisor, später als freier Journalist bei verschiedenen Tageszeitungen tätig. Der gebürtige Erlanger ist ein begeisterter Sammler historischer Ansichten und verfügt über ein beachtliches Bildarchiv. In der Vergangenheit veröffentlichte Fröba zahlreiche Bücher zu regionalgeschichtlichen Themen über Erlangen, Bayreuth, Bamberg oder Herzogenaurach..

Bayreuth. Eine historische Bilderreise
Autor: Klaus Fröba
Verlag: Sutton
128 Seiten, gebundene Ausgabe
Preis: 19,99 €

Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

62 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.