Lillachquelle

Beiträge zum Thema Lillachquelle

Umweltminister Thorsten Glauber (links) mit Bürgermeister Rudolf Braun sowie Gemeinderäten und ehrenamtlich für den Schutz der Lillach engagierten Bürgern.

Prämierung als Anerkennung und Ansporn
Lillach ist ein „ausgezeichneter Bach“

Die Lillach, oberhalb von Weißenohe, ist seit 1976 als flächenhaftes Naturdenkmal geschützt und aufgrund ihrer besonderen Schönheit zu einem touristischen Besuchermagnet geworden. Viele Arten von Tieren leben in dem Gewässer. Auch der besonders geschützte und im Bestand bedrohte Feuersalamander setzt im Frühjahr seine Jungen in den Becken des Kalktuffbachs ab, die dann über den Sommer im Wasser heranwachsen und im Herbst an Land gehen. Die jungen Feuersalamander ernähren sich vor allem von...

  • Igensdorf
  • 19.10.21
  • 40× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.