Das sagen die Fachleute
FC Stöckach: „Vielleicht überrascht uns ja auch ein Underdog“

Stefan Gebhardt, Abteilungsleiter Fußball FC Stöckach.

Vor dem Fernseher wird jeder zum Trainer. Es gibt aber auch echte Fußballfachleute im wochenblatt-Land, und zwar in den Sportvereinen. Sie haben Erfahrung auf dem Spielfeld und am Spielfeldrand und wissen, wie sich kritische Szenen, Erfolge und Niederlagen anfühlen. Sie sorgen für den Spielbetrieb sowie die Nachwuchsausbildung und sind regelmäßig intensiv mit Fußball befasst.Wir haben diese Kompetenzträger im wochenblatt-Land nach ihrer Meinung gefragt.

Mit einem Jahr Verspätung beginnt in wenigen Tage die Europameisterschaft und Jogi Löw startet sein letztes Turnier als Nationaltrainer mit der deutschen Mannschaft. Nach dem Vorrunden-Aus in Russland bei der WM 2018 sind sicherlich alle Verantwortlichen beim DFB auf Wiedergutmachung aus.

Die Gruppe F, in der wir spielen, hat es absolut in sich. So dürfen wir uns schon bei unserem Auftaktspiel am 15. Juni auf den amtierenden Weltmeister Frankreich um Superstar Kilian Mbappé freuen. Danach geht es hochkarätig weiter gegen den Europameister von 2016 Portugal. Die wenigen Zuschauer in der Münchener AllianzArena werden Christiano Roland Live sehen. Der dritte und auf dem Papier leichteste Gegner ist zum Abschluss der Vorrunde am 23. Juni Ungarn.

Ich möchte jetzt nicht unbedingt vom einer „unlösbaren Aufgabe“ sprechen, aber wenn ich an die letzten Auftritte der Nationalmannschaft denke, werden wir uns schon mächtig steigern müssen, damit wir als Gruppenzweiter sicher ins Achtelfinale kommen. Da aber „Die Mannschaft“, wie Jogi´s Jungs gerne genannt werden, immer ein Turnierteam sind, gehe ich davon aus, dass wir unter die letzten 8 Mannschaften kommen. Als Favoriten auf den EM-Titel sehe ich Frankreich und Belgien. Aber vielleicht überrascht uns ja auch ein Underdog. Die Vorbereitungen auf das Turnier werden bei allen Mannschaften sicherlich erschwert verlaufen.

Das ausgelassene Public Viewing werden wir leider dieses Jahr nicht erleben. Die Corona-Regelungen sind so, dass nur im kleinsten Kreis zusammen mitgefiebert werden kann. So wird auch bei uns nichts im Sportheim stattfinden. Unsere Mitglieder drücken der deutschen Mannschaft zuhause am Sofa oder bei hoffentlich gutem Wetter auf der Terrasse die Daumen.

Ich hoffe, dass die Euro 2021 auch für unseren Amateur- und Jugendfußball nach einer langen Zwangspause wieder ein Startschuss ist und dass wir selbst wieder anfangen können, unserem Hobby nachzugehen. Alle im Verein sind heiß darauf, wieder am Sportplatz selbst kicken zu dürfen.

Autor:

wochenblatt - Redaktion aus Eckental

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

59 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen