Rücksichtsloser Verkehrsrowdy bei Heroldsberg unterwegs
Es ging nicht schnell genug

Symbolbild

Am Dienstag (4.2.2020) kam es gegen 21 Uhr auf der Bundesstraße 2 bei Heroldsberg zu einer rücksichtslosen Nötigung im Straßenverkehr. Opfer des Verkehrsrowdys wurde eine 19jährige Autofahrerin aus dem Landkreis Forchheim, die hinter einem langsam fahrenden Fahrschulauto her fuhr. Dem Fahrer eines schwarzen Audi mit Nürnberger Kennzeichen ging es offenbar nicht schnell genug. Er fuhr sehr nah auf das Auto der 19jährigen auf, gab Lichthupe und blendete auch dauerhaft auf. Als wäre da noch nicht genug der Drängelei, überholte er mit zu geringem Seitenabstand und scherte vor dem Auto der jungen Fahrerin so dicht ein, dass die wiederum stark abbremsen musste, um den erforderlichen Sicherheitsabstand einzuhalten.
Zeugen, die das rücksichtslose Manöver beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Erlangen-Land 09131/760-514 in Verbindung zu setzen.

Autor:

Blaulichtmeldungen im wochenblatt-Land aus Eckental

Orchideenstraße 43, 90542 Eckental
+49 9126 25700
blaulicht@wochenklick.de
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.